Museum

Museum Friedrichshagener Dichterkreis

Berlin: Geschichte des „Friedrichshagener Dichterkreises“, einer Vereinigung von Intellektuellen, Schriftstellern, Künstlern, Bohemiens und Anarchisten, die um 1890 mit ihrem Wirken zahlreiche Sympathisanten aus ganz Europa anzogen.

Der Kulturhistorische Verein Friedrichshagen e.V. präsentiert in seinem Museumsraum Ausstellungen zur Geschichte des „Friedrichshagener Dichterkreises“- eine Vereinigung von Intellektuellen, Schriftstellern, Künstlern, Bohemiens und Anarchisten, die um 1890 in Friedrichshagen ansässig, mit ihrem Wirken zahlreiche Sympathisanten aus ganz Europa angezogen und bedeutende Spuren in der deutschen und europäischen Kulturgeschichte hinterlassen haben.

Erinnert wird dabei nicht nur an die Vertreter dieses Kreises, wie Wilhelm Bölsche, Bruno Wille, Peter Hille, Erich Mühsam oder die Brüder Hart, Wilhelm Spohr oder Fidus sondern auch an Themen wie den Reformbewegungen: Freie Volksbühne, Gartenstadtbewegung, Lebensreform.

POI

Literatenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #135116 © Webmuseen