Museum

Museum für Uhren und Schmuck

Frankfurt/Main: Historische Turmuhren, Taschenuhren aus verschiedenen Ländern, Edelsteinschleiferei, gefälschte Objekte, Waffen, Werkzeuge, Münzen und Fachliteratur. Siebenundzwanzig Hemmungsmodelle des Uhrmachermeisters Karl Geitz.

Das Museum ist im Glockenspielhaus beheimatet, es zeigt historische Turmuhren, Taschenuhren aus verschiedenen Ländern, eine Edelsteinschleiferei, gefälschte Objekte und eine chronologische Folge von Uhren, Waffen, Werkzeuge, Münzen und Fachliteratur aus aus mehreren Epochen bis in die Gegenwart.

Eine Besonderheit sind die siebenundzwanzig Hemmungsmodelle des Uhrmachermeisters Karl Geitz, dem Gründer der Hessischen Uhrmacherschule. Zu jedem der Modelle liegen Konstruktionszeichnungen und erläuternde Texte vor.

Museum für Uhren und Schmuck ist bei:
POI

Uhrenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #109979 © Webmuseen