Museum

Museum des Landes Glarus

im Freulerpalast

Näfels: Historische Räume von 1645: Sala terrena und Palastkapelle mit hervorragenden Stukkaturen, prachtvolle Folge von Täferzimmern. Textil-, Militär-, Skisport- und Wohnmuseum.

Historische Räume von 1645: Sala terrena und Palastkapelle mit hervorragenden Stukkaturen, prachtvolle Folge von Täferzimmern mit reichen Intarsien, Winterthurer Kachelöfen und Porträts der Familie Freuler. Einführende Tonbildschau.

Dokumentation der Kantonsgeschichte: ur- und frühgeschichtliche Funde, Staats- und Privataltertümer, Landesbanner; Glarner Sennhütte. Steinmetzarbeiten, Kabinettscheiben, kirchliche Kunst, Goldschmiedearbeiten, Bildnisse und Mobiliar aus dem Kanton. Graphische Sammlung mit glarnerischen Ortsansichten und schweizerischen Trachtendarstellungen. Glarner Textildruckausstellung in zwei Dachgeschossen, Tonbildschau, bedeutende Dokumentation zur Baumwolldruckerei des 18.-20. Jh. mit Entwürfen, Musterbüchern, bedruckten Tüchern und Handdruckmodeln. In den ehemaligen Stallungen: Glarner Militär und Waffen, Schützenwesen, Modell Übergang über die Beresina 1812, Fremde Dienste, Uniformen und Waffen der Glarner Infanteriebataillone, Modelle Patronenfabrikation um 1860, Feuer- und Griffwaffen der Sammlung Böckle. Skisport in Glarus, von den Anfängen bis zu Vreni Schneider. Wechselausstellungen.

Museum des Landes Glarus ist bei:

Stadt-/Kreismuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #105348 © Webmuseen