Version
17.1.2024
(modifiziert)
Tracht zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand
Puppe zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand
Küche zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand
Heute undenkbar: Aufbewahrung von Lebensmitteln in Schütten
Foto: R. Göttlinger
Bett zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand
Schusterwerkstatt zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand
Modelleisenbahn zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand
 zu „Museum im „Alten Bahnhof” (Museum)”, DE-91077 Neunkirchen am Brand

Museum

Museum im „Alten Bahnhof”

(wegen Renovierung bis mind. Ende 2024 geschlossen)

Bahnhofstraße 10
DE-91077 Neunkirchen am Brand
09134-9792
info@htv-nk.de
Während der Renovierung:
geschlossen
Regulär:
So 14-17 Uhr

Der ehemalige Bahnhof der Sekundärbahn („Seku”), welche die Bahnhöfe Erlangen und Eschenau verband, ist jetzt Vereinsheim des Heimat- und Trachtenvereins, der dort ein Heimatmuseum eingerichtet hat. Gezeigt werden Relikte der Eisenbahnzeit und des häuslichen Alltags von früher: Gerätschaften, Wäsche, Porzellan, Möbel, Hausgeräte, Bilder und vieles mehr.

POI

Bis 23.6.2024, Neunkirchen am Brand

Mensch Natur und Kosmos

Den Schwer­punkt der Aus­stel­lung bilden Felix Müllers Allego­rien, unter ihnen die farben­präch­tigen Gouache-Bilder der 1990er Jahre.

Museum, Neunkirchen am Brand

Felix-Müller-Museum

Kunst­werke des religiös-expressiven Bild­hauers und Malers Felix Müller (1904-1997), einem Ver­treter der zweiten Ex­pres­sio­ni­sten­gene­ra­tion. Porträts in Bleistift, Kreide und Öl, Landschaftsbilder in Aquarell und Farbkreide, Tonplastiken, Bronzeskulpturen und Werke aus Holz. Küchennische seines Hauses.

Bis 8.9.2024, Nürnberg

Bienen­schwarm & Honig­glück

Bis 6.10.2024, Nürnberg

Schätze in Schachteln

Zahl­reiche außer­ge­wöhn­liche Schätze der Spiel­kultur, die von der indu­striellen Revo­lu­tion bis zum Zweiten Welt­krieg reichen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099444 © Webmuseen Verlag