Museum im „Ammes”-Haus

Hatzfeld: Lebens- und Arbeitswelt der Landfrau in Hatzfeld in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die frühere Hatzfelder Hebamme Wilhelmine Schmitt. Werkstatt eines dörflichen Schusters.

Das 1994 eröffnete kleine Museum dokumentiert die Lebens- und Arbeitswelt der Landfrau in Hatzfeld in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ein Raum erinnert an die frühere Hatzfelder Hebamme Wilhelmine Schmitt. Zusätzlich ist die Werkstatt eines dörflichen Schusters ausgestellt.

Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #107754 © Webmuseen