Schiff

Museumsschiff Greundiek

Stade: Stahl-Küstenmotorschiff aus dem Jahre 1950: eines der ersten, die voll duchgeschweißt wurden. Original erhaltene Holzbrücken mit dem alten Steuerstand und der nautischen Ausrüstung. Kammern mit Mobiliar aus den 50er Jahren.

Die „M/S Greundiek” ist ein Küstenmotorschiff aus dem Jahre 1950. Als Denkmal- und Kulturschiff liegt es im Stader Stadthafen vor Anker und kann besichtigt werden.

Das Stahlschiff wurde 1949 als „Hermann-Hans” auf der Rickmers-Werft in Bremerhaven auf Kiel gelegt und ist eines der ersten, die voll duchgeschweißt wurden: an Rumpf und Aufbauten findet sich deshalb nicht eine einzige Nietreihe.

Historisch wertvoll sind die original erhaltenen Holzbrücken mit dem alten Steuerstand und der nautischen Ausrüstung. Die Kammern sind zum Teil noch mit dem Mobiliar aus den 50er Jahren eingerichtet.

Museumsschiffe

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047398 © Webmuseen