Version
30.1.2014
 zu „Nationalpark-Tor Höfen (Zentrum)”, DE-52156 Monschau
Barrierefreie Ausstellung

Zentrum

Nationalpark-Tor Höfen

Hauptstraße 72
DE-52156 Monschau
Ganzjährig:
tägl. 10-17 Uhr

Durch die Nähe der Narzissengebiete Furthsbachtal und Perlenbachtal spielt dieses Thema in der Ausstellung des Nationalpark-Tors Höfen eine wichtige Rolle. Kommt man außerhalb der Blütezeit, kann man sich die Dauerausstellung der überdimensionalen Darstellungen der wilden Narzissen ansehen.

Ein weiteres, zentrales Thema der Ausstellung ist „Waldwandel”. Wer sich über die Entwicklung der Wälder der kommenden 100 Jahre im Nationalpark Eifel informieren möchte, ist hier genau richtig.

POI

Zentrum, Simmerath-Rurberg

Natio­nal­park-Tor Rur­berg

„Lebens­adern der Natur”: außer­ge­wöhn­liche Tier­spuren, Lebens­räume aus der Per­spek­tive eines Milans, die Be­deu­tung von Natio­nal­parken.

Bis 9.6.2024, Aachen

Volker Hermes. Auge und Zeit

Span­nungs­reich zwischen Heute und Gestern vibrie­rend, ist seine Kunst niemals imi­tie­rend, sondern stets ein Beitrag zur zeit­ge­nössi­schen Welt.

Bis 30.6.2024, Aachen

Hermann Josef Mispel­baum

Die Aus­stellung präsen­tiert groß­formatige Gemälde, Zeich­nungen, Drucke und collagierte Papier­schnitte des Aachener Künstlers Hermann Josef Mispelbaum anlässlich seines 80. Geburts­tages.

Erlebnisort, Monschau

Erleb­nis­museum Lern­ort Natur

Groß und klein er­leben hautnah, wie groß ein Hirsch, ein Keiler, ein Reh­bock oder ein Wolf ist, be­stau­nen das Feucht­biotop und werfen einen Blick unter Wasser. Die Prä­pa­rate dürfen erlebt, ertastet und be­griffen werden.

Gebäude, Monschau

Scheibler-Museum Rotes Haus

Wohn- und Ge­schäfts­haus des Tuch­machers und Kauf­manns Jo­hann Hein­rich Scheib­ler. Groß­bürger­liche Wohn­kultur. Kontor­räume mit ori­ginal er­hal­te­nen Stoff­muster­büchern.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997275 © Webmuseen Verlag