Museum

Naturhistorisches Museum Freiburg

Musée d’histoire naturelle Fribourg

Freiburg/Fribourg: Zehn Themenräume zur Geologie, Zoologie und Mineralogie. Objekte von natur- und kulturhistorischer Bedeutung: präparierter Wal, Skelett eines Pottwals, der letzte im Kanton Freiburg getötete Wolf, diverse Freiburger und Schweizer Meteoriten, evolutionsbiologisch bedeutsamen Fossilien.

Das NHMF ist für seine Dauer- und Sonderausstellungen zu den verschiedensten naturwissenschaftlichen Themen bekannt. Es vermittelt das Naturerbe auf innovative und interaktive Weise sowie unter Berücksichtigung der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Die Dauerausstellung gliedert sich in zehn Themenräume, welche sich mit den Erdwissenschaften und der regionalen und globalen Tierwelt befassen, und wartet mit zahlreichen Objekten von natur- und kulturhistorischer Bedeutung auf: so etwa mit einem präparierten Wal, dem kompletten Skelett eines Pottwals, dem letzten im Kanton Freiburg getöteten Wolf, diversen Freiburger und Schweizer Meteoriten sowie evolutionsbiologisch bedeutsamen Fossilien.

Naturhistorisches Museum Freiburg ist bei:
POI

Zoologische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #100128 © Webmuseen