Version
20.11.2014
Riesenhirsch zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
Zebras zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
Wiesel zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
Urvogel zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
Dima zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
 zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
Eingangsbereich
Foto: Martin Bahmann

Museum

Naturhistorisches Museum

Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Regionale und internationale Naturgeschichte vom Tertiär bis in die Gegenwart. Entstehungsgeschichte der Naturräume des Landes Rheinland-Pfalz. Umfangreiche Sammlung nahezu aller Minerale und Erze aus Rheinland-Pfalz: Quecksilber aus der Nordpfalz, Achate aus Idar-Oberstein, Blei-, Zink- und Silbererze aus Hunsrück und Eifel. Tertiäre und der eiszeitliche Tierwelt, u.a. ein 1991 gefundenes, vollständiges Skelett eines 45 Mio. Jahre alten Urpferdchens aus dem Eckfelder Maar in der Eifel, Steppenelefant, Riesenhirsch, Wollnashorn und Moschusochse. Vögel und Säugetiere in ihren Lebensräumen. Tasmanischer Beutelwolf, Java-Nashorn und die weltberühmte Quagga-Gruppe: weltweit existieren nur noch 21 dieser im 19. Jahrhundert ausgerotteten Tierart.

Der Verfasser hat das Museum am 21.5.2011 besucht.

POI

Bis 15.9.2024, Mainz

Herkunft (un)geklärt

Welche heute längst ver­gesse­nen Sammler und Mäzene lebten in der Stadt, welche Kunst­hand­lungen florierten vor, während und nach der NS-Zeit und aus welchen Bezugs­quellen erwarben die Städti­schen Samm­lungen ihre Kunst?

Museum, Mainz

Landes­museum Mainz

Kunst- und Kultur­güter von der Ur- und Früh­ge­schichte bis zur Gegen­wart. Römi­sche Stein­denk­mäler, Mittel­alter, Barock, 19. und 20. Jahr­hundert, Jugend­stil­glas, Höch­ster Porzellan. Größte Tàpies­samm­lung Deutsch­lands. Graphi­sche Samm­lung.

Museum, Mainz

Museum für Archäo­logie

Alt­europa von der Früh­bronze­zeit bis zur Zeiten­wende. Der römi­sche Kaiser und seine Pro­vin­zen in der aus­gehen­den Repu­blik und römi­schen Kaiser­zeit. Frühes Mittel­alter.

Museum, Mainz

Gutenberg-Museum

Zwei der be­rühm­ten 42-zei­ligen Guten­berg-Bibeln. Bücher des 15. bis 20. Jahr­hun­derts, Druck­werke, Grafik des 15. bis 20. Jahr­hun­derts, Papier, Schrift, Schnitt, Satz- und Druck­maschi­nen. Täglich Vor­füh­run­gen an der Guten­berg-Presse.

Museum, Mainz

Mainzer Fast­nachts­museum

Alles, was für die Main­zer Fast­nacht typisch ist: Narren­kappen, Kostüme, Orden, Uni­formen, die „Schwell­köpp”, die „Bütt” mit der Eule, Aus­schnitte aus über 60 Jahren Fernseh­fast­nacht, alle Mainzer Stim­mungs­hits.

Museum, Mainz

Museum für antike Schiff­fahrt

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960242 © Webmuseen Verlag