Museum

Nietzsche-Haus

Sils / Segl Maria: Foto- und Dokumenten-Sammlung, Handschriften und Briefe aus der Silser Zeit, die originale Totenmaske, Musikalien und Werke.

Die Ausstellung umfasst in drei Räumen eine reiche Foto- und Dokumenten-Sammlung, Handschriften und Briefe aus der Silser Zeit, die originale Totenmaske, verschiedene Büsten (Max Kruse, Willy de Boe), Musikalien, eine vollständige Sammlung der von Nietzsche zu Lebzeiten selbst herausgegebenen Werke, darunter seltene Widmungsexemplare.

Hinzu kommt eine Dokumentation zu den von Nietzsches Schwester zu verantwortenden Fälschungen sowie zu Nietzsches Basler Professoren-Zeit (Basler Stube mit Originalmobiliar und Dokumenten aus der Basler Zeit 1869-79). Zwei weitere Ausstellungsräume beherbergen die wertvollen Bibliotheken des Nietzsche-Forschers Oscar Levy und des Antiquars und Sammlers von Nietzshe-Handschriften Alby Rosenthal.

Nietzsche-Haus ist bei:

Literatenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #105486 © Webmuseen