Museum, Oslo

Munchmuseet

Gemälde, Grafiken, Zeich­nungen, Foto­grafien und Skulp­turen des norwe­gi­schen Künstlers Edvard Munch. Seine Ideen, Prozesse und die zutiefst mensch­lichen Themen, die ihn be­schäf­tigten und die uns heute noch be­wegen.

Museum, Alta

Alta Museum

Fels­ritzun­gen von Alta. Geologie, prä­histo­rischer Bergbau, Wasse­rkraft­werks­projekt im Alta-Kauto­keino, der legendäre Alta-Lachs, Ackerland am Meer, Samische Geschichte, Kåfjord-Kupfer­werke, Alta-Quarzit, Handel in Alta, Nephelin­bergbau, Aurora Borealis. Her­stellung von Kiefern­teer. Der Ski­springer Bjørn Wirkola.

Museum, Bøstad

Lofotr Vikingmuseum Borg

Größtes Lang­haus der Welt aus der Wikinger­zeit mit einzig­artigen Funden. Maß­stabs­getreuer Nachbau von 83 Metern Länge und 12 Metern Breite. Museum, Filmsaal und Tier­gehege.

Museum, Oslo

Fram Museum

Das berühmte Polar­schiff Fram, ein Symbol für Nor­wegens bedeu­tende Betei­ligung am hero­ischen Zeitalter der Ent­deckun­gen. Aus­stellungen zu den berühmtesten Reisen. Im Neben­gebäude das Schiff Gjøa, das als erstes die gesamte Nord­west­passage be­fahren hat.

Museum, Tromsø

Polar­museum

Ehe­malige Zoll­station Toldbod­brygga. Norwe­gische Polar­expedi­tionen insbe­sondere von Fridtjof Nansen und Roald Amundsen, Fang­tradi­tionen in den Polar­gebieten.

Museum, Tromsø

Trollmuseum

Norwe­gische Märchen und ihre Prota­go­nisten. Hand­ge­fertigte Skulp­turen und an­sprechen­de Illu­stra­tionen zu diesen Geschichten. Aug­mented-Reality-Techno­logie.

Museum, Sørvågen

Norwegisches Fischerdorfmuseum

Eines der am besten erhal­tenen und voll­ständig­sten alten Fischer­dörfer in Nord­norwegen. Bootshaus, Leber­tran­fabrik, Herren­haus, Schmiede, Postamt, Fischer­hütte und Bäckerei aus dem 19. Jahr­hundert. Leben in einem Fischer­dorf während der Lofoten-Fischerei.

Zentrum, Nordkapp

Nordkaphalle

Nörd­lich­ster Außen­posten Europas. Aus­stellun­gen über die lange Geschichte des Nord­kaps als Reise­ziel. Nörd­lichste ökume­nische Kapelle der Welt.

Museum, Oslo

Kon-Tiki Museum

Thor Heyer­dahls welt­berühmte Expe­di­tionen, darunter das origi­nale Kon-Tiki-Floß und das Papyrus-Boot Ra II. Archäo­logi­sche Funde u.a. von der Oster­insel.

Museum, Oslo

National­museum

Größtes Kunst­museum in den nordischen Ländern. Ältere und moderne Kunst, zeitge­nössi­sche Kunst, Archi­tektur und Design, Kunst­hand­werk von der Antike bis zur Gegen­wart, norwe­gische Mode.

Museum, Stokmarknes

Hurtigruten Museum

Schutz­bau für die MS Finn­marken von 1956. Bedeu­tung der Hurtig­ruten für die norwe­gische Küste. Brücke, Kombüse, Maschinen­raum, alte Kabinen und vieles mehr.

Museum, Flåm

Flåmbahn-Museum (Flåmsbanamuseet)

Geschichte(n) hinter dem Bau der Flåmbahn. Tech­nische Heraus­forde­rungen, ländliche Kultur in Flåm und Umgebung. Echte El 9 Loko­motive, alte elek­trische Rangierlok, Wagen für die Gleis­inspektion. Fotos unbd Videos.

Ab 9.6.2024, Alkersum/Föhr

Frischer Wind

Ausge­wählt wurden rund 80 hoch­karätige Gemälde und Ölstudien. Ihre Motive liegen im wech­seln­den Licht der Tages- und Jahres­zeiten.

Bis 26.5.2024, Hamburg

Mythos Spanien

Ab 15.6.2024, Hamburg

Watch! Watch! Watch!

Die Aus­stel­lung be­leuch­tet anhand von 230 Origina­abzügen sowie zahl­reichen Ver­öffent­lichun­gen in Illu­strierten und Büchern das Lebens­werk des Foto­grafen von den 1930er- bis in die 1970er-Jahre.

Bis 24.11.2024, Berlin

Roads not Taken

Anhand von 14 markanten Ein­schnitten der deutschen Geschichte werden die Wahr­schein­lich­keiten von ausge­bliebener Geschichte gezeigt: verhindert von Zufällen oder dem Gewicht persön­licher Unzu­länglich­keiten.

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Bis 9.6.2024, Bremen

Faszination Höhle

Höhlen sind seit jeher eng mit der mensch­lichen Kultur ver­bunden. Die Aus­stellung widmet sich erst­mals dem Motiv der Höhle in der bil­den­den Kunst.

Bis 26.5.2024, Wolfsburg

Paolo Pelle­grin. Fragile Wunder

Paolo Pelle­grins Foto­grafien nehmen uns mit auf eine bild­ge­waltige Reise um die Welt

Bis 30.6.2024, Hannover

Ein Ort. Irgendwo

Die künst­le­risch beein­drucken­den Karika­turen illu­strieren das breite Spektrum der Themen Flucht und Migration, thema­ti­sieren aber auch die Kritik an struk­tu­rellen Bedin­gungen und Hinder­nissen.

Bis 14.7.2024, Hannover

anPFIFF! Ich werde Fuß­ball­star!

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#996228 © Webmuseen Verlag