Ausstellung 31.10.21 bis 02.01.22

Städtisches Museum Braunschweig

NS-Verbrechen vor Gericht

Fritz Bauer. Der Staatsanwalt

Braunschweig, Städtisches Museum Braunschweig: Der Jurist und Sozialdemokrat Fritz Bauer, der auch in Braunschweig als Generalstaatsanwalt tätig war, trug in der Nachkriegszeit maßgeblich zur strafrechtlichen Aufarbeitung der NS-Verbrechen bei. Bis 2.1.22

Die Ausstellung zeigt, wie der Jurist und Sozialdemokrat Fritz Bauer, der auch in Braunschweig als Generalstaatsanwalt tätig war, in der Nachkriegszeit mit dem Nazi-Terror umging. Bauer trug maßgeblich zur strafrechtlichen Aufarbeitung der NS-Verbrechen in der jungen Bundesrepublik bei und war Initiator der Frankfurter Auschwitz-Prozesse.

Seit 2012 heißt der Platz vor dem Eingang der Braunschweiger Generalstaatsanwaltschaft, südlich an den Domplatz angrenzend, Fritz-Bauer-Platz. Die Ausstellung dokumentiert mit vielen Originalobjekten sowie Ton- und Filmaufnahmen Fritz Bauers Lebensgeschichte im Spiegel der historischen Ereignisse.

Städtisches Museum Braunschweig ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050553 © Webmuseen