Version
24.6.2014
Von oben zu „Oberfränkisches Feuerwehrmuseum (Museum)”, DE-95197 Schauenstein

Museum

Oberfränkisches Feuerwehrmuseum

Anfang April bis Ende Okt:
So 13:30-17 Uhr

Das von aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren betreute und gründlich renovierte Museum will die technische Entwicklung des Feuerwehrwesens aufzeigen und die geschichtliche Tradition aus dem Landkreis Hof bewahren. Zu sehen sind viele eindrucksvolle und vor allem selten gewordene Stücke, wie z.B. das älteste und wichtigste Stück, die Handdruckspritze aus dem Jahre 1855, den Stolz der FFW Schauenstein.

POI

Im gleichen Haus

Städti­sches Heimat­museum

Frü­here Ritter­burg aus den Jahren 1230 bis 1280. Typi­sche Hand­werks­be­triebe aus frühe­ren Zeiten: Bäcke­rei, Land­wirt­schaft, Schu­ste­rei, Webe­rei und Zim­me­rei. Mineralien und Gesteine.

Museum, Selbitz

Lok­land

Groß­zügige Modell­bahn­anlage mit praxis­orien­tierten Betriebs­abläufen, langen Fahr­strecken, großen Kurven­radien, schlanken Weichen, vorbild­gerechten Zug­längen und weit­räumi­ger Land­schafts­ge­staltung.

Museum, Helmbrechts

Ober­fränki­sches Textil­museum

Ent­wick­lung der Textil­pro­duk­tion von der hand­werk­lichen zur indu­striellen Ferti­gung. Arbeits­welt der Hand­weber und ihrer Familien, mecha­ni­schen Haus­weberei mit Schau­vor­füh­run­gen. Museum des "längsten hand­ge­webten Schals der Welt".

Museum, Schauenstein

Weber­haus­museum Neu­dorf

Typi­sches Klein­bauern- und Hand­werks­haus des öst­lichen Franken­waldes. Weber­hand­werk.

Zentrum, Helmbrechts

Öko­station Helm­brechts

Unter­wasser­station zur Be­ob­achtung von Fischen und Teich­be­wohnern, Erlebnis­pfad, Reb­huhn­volieren, Specht­turm, Fleder­maus­station, Bienen­völker, Außen­gelände mit Feucht­wiesen, Teichen und Bächen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2924 © Webmuseen Verlag