Ausstellung 17.03.19 bis 05.01.20

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Otto Piene

Alchemist und Himmelsstürmer

  •  zu „Otto Piene (2019/20)”, DE-53424 Remagen
    Otto Piene, Lichtraum Jena, Installationsansicht JENOPTIK AG 2007
    © VG Bild-Kunst 2019

Hans-Arp-Allee 1
DE-53424 Remagen

02228-94250
info@arpmuseum.org

M: www.arpmuseum.org
A: arpmuseum.org

  • Di-So 11-18 Uhr
    Ft 11-18 Uhr

Als Mitbegründer der ZERO-Bewegung 1958 in Düsseldorf zählt Otto Piene (1928-2014) zu den Protagonisten der internationalen Abstraktion nach 1945. Anlässlich des großen ZERO-Abschlussfests 1966 war Piene selbst bereits zu Gast in Rolandseck.

Piene entwickelte seine Kunst zeitlebens weiter, wie die Ausstellung in rund 60 Leinwänden, Keramiken und Lichtarbeiten zeigt. Zentral in Pienes Werk ist das Überschreiten der traditionellen Werkgrenzen hin zu einer sinnlichen Erfahrung von Licht und Raum. Diese Sinnlichkeit wird in den abstrakten Raster- und Feuerbildern wie auch in den Keramiken durch die spezifische Behandlung der Oberflächen in Farbe, Struktur und Relief erzielt.

Die kosmischen Referenzen finden sich in seinen Werktiteln und werden vor allem im eigens rekonstruierten Lichtraum Jena von 2007 erlebbar. Als sinnbildliche Eroberung des Himmels erweitert eines der berühmten Inflatables die Rolandsecker Ausstellung in den Außenraum.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #1046230 © Webmuseen