Sakralbau

Otto Wagner Kirche am Steinhof

Wien: Otto Wagners Kirche zählt zu den bekanntesten Bauten Wiens und ist ein einzigartiges „Gesamtkunstwerk” der Wiener Moderne.

Otto Wagners Kirche St. Leopold am Steinhof, die erste moderne Kirche Europas, steht am höchsten Punkt der ehemaligen „Niederösterreichischen Landes-Heil- und Pflegeanstalt für Nerven- und Geisteskranke”, zählt zu den bekanntesten Bauten Wiens und gilt als ein Schlüsselwerk der Architektur des 20. Jahrhunderts.

Wagners Kirche geht auf einen Wettbewerb zurück, den der Architekt 1902 für sich entscheiden konnte. Die Pavillons und Nebengebäude des Krankenhauses entwarf Carlo von Boog. Sein Lageplan wurde auf Anregung Wagners nachträglich überarbeitet, wodurch die Kirche zur Dominante der gesamten Anlage und über diese hinaus in der Wiener Landschaft sichtbar wurde.

Wagner nahm für diesen Bau Anleihen bei der europäischen Architekturgeschichte, von Byzanz über das Wiener Barock bis zum Klassizismus. Die Formensprache selbst ist jedoch von historischen Vorbildern vollkommen frei, das Ornament konsequent modern. Die Verkleidung mit Marmorplatten stand für eine sparsame und zugleich hygienische Architektur: ein Anspruch, der sich auch im Inneren fortsetzte, wo die Gestaltung auf die Bedürfnisse einer psychiatrischen Heil- und Pflegeanstalt abgestimmt wurde.

Zu den künstlerischen Höhepunkten des weiträumigen und hellen Kirchenraums zählen die Glasmosaikfenster von Koloman Moser. Die gesamte Einrichtung der Kirche wurde von Otto Wagner und seinem Atelier entworfen und ist ein einzigartiges „Gesamtkunstwerk” der Wiener Moderne.

Sakralbauten

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051567 © Webmuseen