Version
8.11.2012
 zu „Pilzkundliches Museum (Museum)”, DE-57334 Bad Laasphe

Museum

Pilzkundliches Museum

im Haus des Gastes

Wilhelmsplatz 3
DE-57334 Bad Laasphe
Ganzjährig:
Mi-Fr 13:30-17:30 Uhr
Sa 12-16 Uhr

Über 1000 gefriergetrocknete Pilze des Rothaargebirges, der mit nahezu 70 bewaldeter Fläche zu den waldreichsten Kreisen Deutschlands gehört. Von den über 4000 in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen Pilzarten ist fast ein Viertel der Arten mit Informationen zu Speisewert, Ökologie und Gefährdung im Museum ausgestellt. Kostenlose Pilzberatung.

Das Besondere an der Ausstellung des Museums ist neben der großen Anzahl ausgestellter Pilzarten, dass es sich hier um echte Pilzfruchtkörper handelt und nicht um Modelle aus Kunststoff oder anderen Materialien.

Zahlreiche Schautafeln und Vitrinen informieren über Systematik, Lebensweisen, Fortpflanzung, Artenschutz u.v.m.. Auch weniger bekannte Seiten der Pilze, wie z.B. ihre Rolle in der Religion, in der Medizin oder der Einsatz als Färbemittel werden vorgestellt.

POI

Museum, Bad Laasphe

Inter­natio­nales Radio­museum

Museum, Biedenkopf

Hinter­land­museum

Reisen, Brand­schutz, Eisen­indu­strie, Burg­küche, Grenz­gang in Bieden­kopf, Sticke­rei, Bau- und Textil­hand­werke, Sonder­aus­stellun­gen.

Museum, Dietzhölztal-Ewersbach

The Loh Collection

Private Samm­lung Fried­helm Loh. Einzel­stücke, Proto­typen und High­lights der Auto­mobil­geschichte: Kennedys Lincoln Conti­nental, Bugatti Typ 57 Atalante, Rekord­fahrzeug Maybach Exelero u.v.m.

Museum, Dillenburg

Oranien-Nas­saui­sches Museum

Wahr­zeichen der Stadt Dillen­burg. Objekte zur Ge­schich­te der Häuser Nassau und Ora­nien-Nassau.

Museum, Dillenburg

Wirt­schafts­ge­schicht­liches Museum

Villa im neo­klassi­zi­sti­schen Stil. Wirt­schaft­liche Ent­wick­lung und Struktur des Dill­ge­bietes.

Ab 21.7.2024, Wenden

Das Atomzeitalter in Westfalen

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6108 © Webmuseen Verlag