Version
3.7.2013
Futuro zu „Pinakothek der Moderne (Museum)”, DE-80799 München
Pinakothek der Moderne und Futuro
Entwurf Futuro: Matti Suuronen, 1968. Foto: Die Neue Sammlung, T. Bechthold
 zu „Pinakothek der Moderne (Museum)”, DE-80799 München
Eingangsbereich
Foto: „Rufus46”

Museum

Pinakothek der Moderne

Vier Museen unter einem Dach

Barer Straße 40
DE-80799 München
089-23805360
info@pinakothek.de
Ganzjährig:
Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr

Vier Sammlungen aus den Bereichen Kunst, Graphik, Design und Architektur, vereint in einem der weltweit größten Museen für die bildenden Künste des 20. und 21. Jahrhunderts.

POI

Im gleichen Haus

Archi­tektur­museum der TUM

Eines der vier eigen­stän­di­gen Museen in der Pina­ko­thek der Moderne. Wech­selnde Aus­stel­lungen zu histo­rischen und aktu­ellen Posi­tionen der Archi­tektur.

Im gleichen Haus

Die Neue Samm­lung

Eines der führenden Designmuseen der Welt. Entwicklung des Designs im 20. und 21. Jahrhundert. Industrial Design, Graphic Design, Kunsthandwerk.

Bis 22.9.2024, nebenan

Das Fahrrad

Im Fokus liegt die Gestaltung, nicht Kultur­geschichte. Gezeigt werden 70 Beispiele, die zu den unge­wöhn­lich­sten und spannend­sten Fahr­rädern der Design­geschichte gehören.

Dependance, München

Staat­liche Graphi­sche Samm­lung

Be­deu­tende Samm­lung für Zeich­nun­gen und Druck­grafik: alle Epo­chen der Zeichen­kunst und der Druck­grafik vom 15. Jahr­hun­dert bis zur Moderne. Schwer­punkte alt­deut­sche und hollän­dische Zeich­nun­gen und Druck­grafik (u.a. Blätter von Dürer und Rem­brandt).

Bis 16.2.2025, München

Alex Katz. Porträts und Land­schaften

Alex Katz hat dem Museum zwei Gemälde geschenkt. Das Museum präsen­tiert neben den beiden Neu­zu­gängen auch die reichen Bestände des Künstlers in der Sammlung Brand­horst.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#961080 © Webmuseen Verlag