Ausstellung 01.09.21 bis 30.01.22

Kulturhistorisches Museum

Postkarten

Ein Blick in die Vergangenheit

Zittau, Kulturhistorisches Museum: Heute sind die historischen Ansichten aus der Oberlausitz wichtige Zeugen der Vergangenheit, zumal einige Bauwerke und Straßenzüge verändert wurden bzw. gänzlich verschwunden sind. Bis 30.1.22

Gedacht als einfache und kostengünstige Alternative zum Brief, erobert die Postkarten noch vor 1900 dank Nutzung neuer mehrfarbiger Druckverfahren die Welt. Ab 1900 förderten Fotodruckverfahren die Beliebtheit und Verbreitung. Die Karten waren zu einem relativ kleinen Preis erhältlich, und die Bilder ersparten das Schreiben längerer Städte- oder Landschaftsbeschreibungen.

Heute sind die historischen Ansichten aus der Oberlausitz wichtige Zeugen der Vergangenheit, zumal einige Bauwerke und Straßenzüge verändert wurden bzw. gänzlich verschwunden sind. Aber auch die persönlichen Erinnerungen auf der Rückseite zeichnen ein Bild der damaligen Verhältnisse und geben einen individuellen Blick auf die Politik, Wirtschaft und Kultur.

Anhand zweier Privatsammlungen wird die Geschichte der Postkarte beleuchtet.

Kulturhistorisches Museum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050347 © Webmuseen