Version
9.3.2023
Power House zu „Power House”, DE-99423 Weimar

Ausstellung 01.04. bis 02.11.23

Power House

Universitätsgalerie der Bauhaus-Universität Weimar / nova space @ Schiller-Museum

Schillers Wohnhaus

Schillerstraße 12
DE-99423 Weimar
Sommerzeit:
Di-So 9.30-18 Uhr
Winterzeit:
Di-So 9.30-16 Uhr

Das präsentierte Programm bündelt kreative Energien aus den vier Fakultäten der Universität und bietet der aktuell am Campus entstehenden Kunst, Gestaltung, Architektur und Forschung eine Plattform, um mit externen Gästen und Besucher*innen in Kontakt zu kommen.

Angelehnt an das Jahresthema der Klassik Stiftung Weimar untersucht die Ausstellung Formen, Definitionen und Zustände von Räumen und unsere Verortung darin.

Der Begriff „Power House” ist einerseits dem Pilates entlehnt, wo er das Energiezentrum in der Körpermitte beschreibt, andererseits ist er im Wrestling geläufig, hier beschreibt er Kämpfer, die durch ihre besondere Körperkraft auffallen. Analog zur „Power Station” kann das Power House aber auch sinnbildlich für ein Kraftwerk stehen, in dem neue Energie erzeugt wird.

Ausgehend von diesen Ideen wird der nova space zum energetischen Kraftzentrum des Ausstellungsbetriebs, zum Ort für Aktionen, Performances und Experimente, aber auch für Begegnungen, Interaktion und Austausch. Gleichzeitig unterliegt der Ausstellungsraum während der Laufzeit fortwährenden Veränderungen. Als Keimzelle kreativen Outputs wächst und wuchert er organisch und erstreckt sich dabei über den öffentlichen Raum hinaus bis zum Campus der Universität.

POI

Ausstellungsort

Schiller­museum und Schillers Wohn­haus

Friedrich Schiller erwarb das Haus 1802 und wohnte hier mit seiner Frau Charlotte und den vier Kindern bis zu seinem Tode 1805.

Bis 15.9.2024, im Haus

Lebenswege in der Diktatur 1933−1945

Die dreiteilige Schau ver­deut­licht die vielfältigen Wege, die Künstler im Umgang mit einem totali­tären Herr­schafts­system ein­ge­schlagen haben. Der Haupt­teil im Schiller-Museum thema­tisiert die Grat­wande­rungen.

Stichwort

Friedrich Schiller

Museum, Weimar

Weimar Haus

Museum, Weimar

Wittums­palais

Raum­ge­stal­tung und Wohn­kultur des aus­ge­hen­den 18. Jahr­hun­derts. Tafel­runden­zimmer als Treff­punkt der Tafel­runde Anna Ama­lias, stän­dige Mit­glie­der waren Chri­stoph Martin Wie­land, Jo­hann Wolf­gang von Goethe und Johann Gott­fried Herder.

Museum, Weimar

Ginkgo-Museum

Bota­ni­sches Phä­no­men des Ginkgo biloba - eines Baumes, der vor über 300 Millio­nen Jahren bereits auf der Erde hei­misch war. Erfor­schung und Nut­zung des Ginkgo in der Medizin, in der Kunst, in der Lite­ratur oder als Sym­bol.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101085 © Webmuseen Verlag