Museum

PPP Puppen und Spielzeugprivatmuseum

Pöllau: Spielzeug von der Altjungsteinzeit bis heute, Puppen von 1750 bis heute. Holzpuppe aus dem 18. Jahrhundert, französische Wachspuppe um 1850, Puppen von Käthe Kruse, Teddys von Steiff, 60 Jahre alte Puppenküche und Puppenwagen, Teddybären, mechanisches Spielzeug.

In der alten Mühle, erbaut vor 1318, befindet sich eine Sammlung von Spielzeug von der Altjungsteinzeit bis heute, Puppen von 1750 bis heute, Teddybären, mechanischem und anderem Spielzeug, darunter eine 60 Jahre alte Puppenküche und ein Puppenwagen aus demselben Jahr.

Die Museumsbetreiberin legte die außergewöhnliche Sammlung ab 1972 an und erweitert laufend. Die Herkunftszeit der Objekte erstreckt sich über mehrere Jahrunderte bis zur Gegenwart. Prachtstück der Dauerausstellung ist eine Holzpuppe aus dem 18. Jahrhundert. Daneben sind eine französische Wachspuppe aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, Puppen von Käthe Kruse, Armand Marseille, Gerlinde Bartelt-Stelzer und Teddies von Steiff und den Gebrüdern Hermann erwähnenswert.

Puppenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1043405 © Webmuseen