Version
30.6.2015
 zu „Preßnitztalmuseum (Museum)”, DE-09518 Großrückerswalde
© Gemeinde Großrückerswalde

Museum

Preßnitztalmuseum

Thalstraße 18
DE-09518 Großrückerswalde
Ganzjährig:
So 13.30-16.30 Uhr

Im Mittelpunkt des Überblicks zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Preßnitztalregion, deren Orte zu Sachsen und zu Böhmen gehören, stehen die Eisengewinnung und Eisenverarbeitung in den Hammerwerken, das Bauhandwerk, die Pappenindustrie, Waldwirtschaft und Jagd sowie die alte Preßnitztalbahn, aber auch die Entwicklung des Kühlgerätebaus und die Typenvielfalt von Kühlschränken. Zum kulturellen Teil gehören Arbeiten der erzgebirgischen Volkskunst (Klöppelspitzen und Holzschnitzereien) und die Musikgeschichte der Stadt Preßnitz.

POI

Museum, Großrückerswalde

Mauers­berger-Museum

Zeit­doku­mente aus dem Leben und Wirken der Brüder Mauers­berger als Kreuz- bzw. Thomas­kanto­ren, als Chor­päda­gogen, Kompo­nisten und Diri­gen­ten.

Museum, Annaberg-Buchholz

Manu­faktur der Träume

1500 Objekte zäh­lende Samm­lung, vor­nehm­lich Spiel­eug und Objekte erz­ge­birgi­scher Weih­nachts­kultur.

Museum, Annaberg-Buchholz

Museum Froh­nauer Hammer

Ge­schich­te der Eisen­be­arbei­tung, erz­ge­bir­gi­sche Volks­kunst.

Museum, Annaberg-Buchholz

Adam-Ries-Museum

Ehe­ma­liges Wohn­haus von Adam Ries. Leben und Werk des Rechen­meisters, Cos­sisten (Alge­brai­ker) und Berg­beamten. Alte Maße und Gewichte in Sachsen, das Rechnen auf den Linien.

Ab 7.7.2024, Chemnitz

Hanna Bekker vom Rath

Museum, Scharfenstein

Erlebnis­burg Scharfen­stein/Sachsen

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#998337 © Webmuseen Verlag