Version
24.4.2024
(modifiziert)
Reisspeicher zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Foyer mit Reisspeicher
© Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt, Foto: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln
Lebensräume - Lebensformen zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Raumbild „ Lebensräume - Lebensformen: Wohnen”, Themenparcours „Der Mensch in seinen Welten”
© Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt, Foto: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln
Tod und Jenseits zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Raumbild „Der inszenierte Abschied: Tod und Jenseits”. Themenparcours „Der Mensch in seinen Welten”
© Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt, Foto: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln
Asmat - Männer und Frauen zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Raumbild „Lebensräume - Lebensformen: Asmat - Männer und Frauen in der Gemeinschaft”
© Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt, Foto: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln
Apokalypse zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Apokalypse, Mexiko, 20. Jh., Pappmaché; H 57,5 cm
Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln
Maske Peru zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Maske, Peru, Südamerika, Mittlere Sicán-Phase, 900-1100, Gold,Türkise
Dauerleihgabe F.A.F. Hecker, Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln
Vorurteile zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
Raumbild „Der verstellte Blick: Vorurteile”. Themenparcours „Der Mensch in seinen Welten”
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt, Foto: Martin Claßen und Arno Jansen, Köln
Blaue Stunde zu „Rautenstrauch-Joest-Museum (Museum)”, DE-50667 Köln
© Reiner Rehfeld

Museum

Rautenstrauch-Joest-Museum

Kulturen der Welt

Cäcilienstraße 29
DE-50667 Köln
0221-221-31301
rjm@stadt-koeln.de
Ganzjährig:
Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr

Das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum ist eines der bedeutenden ethnologischen Museen Deutschlands und das einzige seiner Art in Nordrhein-Westfalen. 65000 ethnographische Objekte und 100000 historische Fotografien sowie eine Fachbibliothek mit 40000 Bänden machen seine Sammlung aus.

Unter dem Motto „Der Mensch in seinen Welten” erwartet Sie auf 3.600 m² Ausstellungsfläche ein spannender Themenparcours. Rund 2.600 Exponate werden in dem 2010 neu eröffneten ethnologischen Museum eindrucksvoll inszeniert und laden zu einer sinnlichen Entdeckungsreise durch die Kulturen der Welt ein. Die innovative Ausstellungskonzeption greift Themen auf, die Menschen überall auf der Welt bewegen, denen sie aber je nach regionaler und kultureller Prägung auf jeweils eigene Weise begegnen.

Wie gestalten Menschen zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Teilen der Welt ihr Leben? Was verbindet uns mit Menschen völlig anderer Lebensentwürfe? Auf 3600m² Fläche und über drei Etagen lädt der Themenparcours zu einer ebenso verblüffenden wie erkenntnisreichen Entdeckungsreise ein. Vielschichtige Inszenierungen schaffen eine spannende Abfolge von Raumerlebnissen. Eintauchen und mit allen Sinnen aktiv erleben, heißt die Devise bei der Begegnung mit neuen und alten, fremden und vertrauten Welten.

Neben Museumsshop und Gastronomie befindet sich im Foyer ein prächtiger Reisspeicher der Sa´dan-Toraja von der Insel Sulawesi, Indonesien – größtes Exponat des Museums und sein neues Wahrzeichen; er bildet den Auftakt der Entdeckungsreise im neuen RjM.

Wie wächst man in Japan auf? Wie sieht der Alltag für Kinder in Sierra Leone aus? Speziell an junge Besucher wendet sich das JuniorMuseum im RJM. Ein Besuch bei Kindern und Jugendlichen aus fünf Ländern und eine Vielzahl interaktiver Zugänge öffnen den Blick und wecken Neugier auf Feste und Rituale, die den Übergang vom Jungen zum Mann, vom Mädchen zur Frau in anderen Teilen der Welt markieren.

POI

Im gleichen Haus

Museum Schnütgen

Gold­schmiede­kunst, Skulp­tur, Elfen­bein, Glas­male­rei, Textil.

Bis 28.7.2024, Köln

1863 Paris 1874

Die Aus­stel­lung zeichnet den span­nen­den Weg der franzö­sischen Malerei nach und präsen­tiert ein faszi­nie­rendes Panorama an Künstlern, Stil­richtun­gen, Gattun­gen und Motiven.

Bis 10.11.2024, Köln

Charges­heimer

Der Auftrag lautete, reprä­senta­tive Auf­nahmen des Wieder­aufbaus der kriegs­zerstörten Stadt anzu­fertigen, dabei aber auch die „typischen” Kölner festzu­halten.

Museum, Köln

Käthe Kollwitz Museum

Zeich­nun­gen, Druck­gra­phik, Skulp­turen und Plakate von Käthe Koll­witz aus fünf Jahr­zehn­ten.

Museum, Köln

Kölni­sches Stadt­museum

Ge­schich­te, Geistes­leben, Wirt­schaft und All­tags­leben Kölns und seiner Be­wohner vom Mittel­alter bis in die Gegen­wart. Köln-typi­sche Phäno­mene wie Klüngel, Kölsch, Karne­val, Hänne­schen-Theater, Köl­nisch Wasser, der in Köln erfun­dene Otto-Motor und Ford.

Museum, Köln

Wallraf-Richartz-Museum

Alt­kölner Malerei, nieder­ländi­sche und alt­deut­sche Tafel­malerei, flämi­sche und hollän­dische Gemälde, Bilder des 17. Jahr­hun­derts aus Italien und Spanien, deutsche Ro­man­tik, Rea­lis­mus, Im­pres­sio­nis­mus, Skulp­turen ab 1800. Graphi­sche Samm­lung.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960277 © Webmuseen Verlag