Version
8.6.2015
Hochzeitshaus zu „Museum Hochzeitshaus (Museum)”, DE-34560 Fritzlar
Das Hochzeitshaus in der Fritzlarer Altstadt
Foto: © Regionalmuseum Fritzlar

Museum

Museum Hochzeitshaus

(früher: Regionalmuseum Fritzlar)

Am Hochzeitshaus 68
DE-34560 Fritzlar
Ganzjährig:
Di-So+Ft 12-16.30 Uhr

Skelett eines Steppenelefanten, das wahrscheinlich an einem altsteinzeitlichen Jagdplatz gefunden wurde. Weitere Skelettfunde, zum Beispiel eines Hundes, aus jüngerer Zeit. Beigaben aus den fränkischen Gräbern eines Kriegers sowie einer jungen Frau (frühes 7. Jh.). Fritzlarer Keramik, Feierabendziegel, Abteilungen zur Landwirtschaft, zum Handwerk und zur Kleinindustrie, gusseiserne Öfen, Möbel und hauswirtschaftliche Geräte. Musikautomat (Polyphon) des späten 19. Jahrhunderts, selbstgebauter Flugapparat eines Maschinenbauingenieurs aus der Region. Fossilien und Mineralien aus aller Welt. Kunstwerke von Richard Guhr, Rudolf Gebhardt und Hans Otto (1900-1968).

POI

Museum, Fritzlar

Dom­schatz und Mu­seum

Schloss, Bad Wildungen

Sch­loß Fried­rich­stein

Be­deu­ten­des archi­tekto­ni­sches Zeug­nis wald­ecki­scher Geschichte. Militär- und Jagd­abteilung der "Museums­land­schaft Hessen Kassel". Jagd­geräte des 16. bis 19. Jahr­hun­derts aus dem ehe­mali­gen Besitz der Land­grafen von Hessen-Kassel. Arm­bruste, Pulver­flaschen.

Museum, Bad Wildungen

Stadt­mu­seum Bad Wil­dun­gen

Histo­ri­sches Fach­werk­haus. Vor­ge­schich­te des Wil­dun­ger Raumes und histo­ri­sche Ent­wick­lung der Stadt bis zur Zeit um die Mitte des 19. Jahr­hun­derts, als sich die Stadt zu­neh­mend durch den Kur­be­trieb ver­änderte.

Bis 31.12.2024, Kassel

Der trans­parente Mond­schein

Wie lässt sich der Kasseler Mond­schein in die Geschichte der Trans­parent­malerei einordnen? Wo lernte Friedrich das Medium kennen und wie eignete er sich in zuvor unerreichter Perfektion die komplexe Technik an?

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6718 © Webmuseen Verlag