Version
5.8.2014
Marktplatz (entzerrt) zu „Rhönmuseum (Museum)”, DE-97650 Fladungen
 zu „Rhönmuseum (Museum)”, DE-97650 Fladungen

Museum

Rhönmuseum

(wegen Neukonzeption derzeit geschlossen)

Marktplatz 1
DE-97650 Fladungen
Ganzjährig:
im Auf-/Umbau

Das Rhön-Museum im ehemaligen Amtshaus aus dem Jahr 1628 ist eines der wohl besten Regionalmuseen Nordbayerns. Seine historisch gewachsenen Sammlungen umfassen rund 6000 Objekte.

Die kulturhistorische Abteilung verfügt über eine umfangreiche volkskundliche Sammlung, Gemälde, Grafik, Fotografie, Kleinschnitzereien, Möbel, Keramik, Religiosita sowie die bekannten „Rhöner-Fastnachtsmasken”. Die naturkundliche Sammlung beherbergt geologische Funde, Tier- und Pflanzenpräparate, darunter das Rhöner Herbarium von Otto Arnold.

Dem Rhönmuseum ist eine Präsenzbibliothek angeschlossen.

POI

Bis 3.11.2024, Fladungen

Sauber­keit zu jeder Zeit

Bis 3.11.2024, Fladungen

Volumen und Struktur

Kathrin Hubls Werke laden nicht nur zur Be­trach­tung, sondern auch zur hapti­schen Be­geg­nung ein.

Museum, Fladungen

Fränki­sches Freiland­museum Fladungen

Dörf­liche Kultur in Unter­franken. Acht bäuer­liche Hof­stellen und Tag­löhner­häuser sowie die für Unter­franken so typi­schen Ge­meinde­bauten wie Kirche, Dorf­wirts­haus und Ge­meinde­brau­haus.

Museumsbahn, Fladungen

Rhön-Zügle

Histo­ri­sche Dampf- und Diesel­züge, die zwi­schen dem Frän­ki­schen Frei­land­museum und dem 18 km ent­fern­ten Mell­rich­stadt ver­kehren. Im Fladunger Bahnhofs­gebäude: Geschichte der Eisen­bahn im Streutal.

Burg, Ostheim vor der Rhön

Kirchen­burgen­museum

Größte und best­erhal­tene Gaden-Kirchen­burg Deutsch­lands. Dop­pelte Ring­mauern, Bastio­nen und ca. 60 Vor­rats­keller. Über­sichts­karte, Modell und bebil­derte Kurz­be­schrei­bun­gen zu den wich­tig­sten Kirchen­burgen in Süd­thü­rin­gen und Unter­franken.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2578 © Webmuseen Verlag