Ausstellung 12.05. bis 11.10.20

Gerhard Marcks Haus

Robert Schad. Bremen vierkant

Bremen, Gerhard Marcks Haus: Der Bildhauer Robert Schad kreiert aus massivem Vierkantstahl Zeichnungen im Raum, die dazu einladen, die Skulpturen zu umschreiten. Bis 11.10.20

Der Bildhauer Robert Schad (geb. 1953) kreiert aus massivem Vierkantstahl Zeichnungen im Raum, die dazu einladen, die Skulpturen zu umschreiten und dem Betrachter immer neue Erfahrungen mit den plastischen Arbeiten bringen. Bemerkenswert ist die Leichtigkeit, die von den Skulpturen auszugehen scheint.

Das Gerhard-Marcks-Haus zeigt eine Auswahl seiner zumeist großformatiger Arbeiten aus den letzten 20 Jahren und thematisiert in der Ausstellung die Wechselbeziehung zwischen Schads Stahlskulpturen und den Bewegungen des modernen Tanzes.

Gerhard Marcks Haus ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048278 © Webmuseen