Museum

Rüthener Museumsstube

Rüthen: Älteste noch existierende Zimmermannszunft. Geschichte der Stadt und des Rüthener Raumes, Fossilien, archäologische Fundstücke und seltene Mineralien. Entwicklung der Elektrizität mitsamt Installationsmaterial. Sakrale Exponate.

Das Rüthener Museumsstübchen (klein, aber fein) vermittelt Einblicke in die älteste noch existierende Zimmermannszunft ihrer Art in Deutschland verschaffen.

Die galerieartige Einrichtung zeigt zahlreiche Objekte zu thematischen Schwerpunkten der Geschichte der Stadt und des Rüthener Raumes. Im Eingangsbereich sind neben Exponaten der seit 1711 in Rüthen bestehenden Schreiner- und Zimmermannszunft auch Fossilien, archäologische Fundstücke und seltene Mineralien aus dem Rüthener Raum zu sehen, dazu die spannende Entwicklung der Elektrizität mitsamt Installationsmaterial und Handwerkszeug, das noch von den Anfängen der Elektrifizierung stammt.

Zudem befindet sich im unteren Bereich ein Raum, der vor allem durch die restaurierten, neuromanischen und gotischen Relikte eines Rüthener Chorgestühls seine inspirierende Atmosphäre verleiht. In diesem Raum sind sakrale Exponate ausgestellt.

Rüthener Museumsstube ist bei:
POI

Handwerksmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048902 © Webmuseen