Museum

Sammlung FER Collection im Stadtregal

Ulm: Konzeptkunst und der Minimalismus der 1960er und 1970er, Arte Povera, Malerei der 1980er Jahre, zeitgenössische Entwicklungen.

Die Sammlung internationaler zeitgenössischer Kunst wurde vom Unternehmer Friedrich Rentschler in 40 Jahren zusammengetragen und ist nun eingeschränkt öffentlich zugänglich.

Die Konzeptkunst und der Minimalismus der 1960er und 1970er Jahre markieren den zeitlichen Auftakt mit Werken unter anderem von Donald Judd, Sol LeWitt, Joseph Kosuth, Robert Barry und Daniel Buren. Giulio Paolini, Giuseppe Penone und Jannis Kounellis bilden mit den Werken der Arte Povera einen eigenen Schwerpunkt. Die Malerei der 1980er Jahre ist besonders durch Keith Haring, Arte Cifra und die Neuen Wilden im deutschsprachigen Raum vertreten. Werke von Sylvie Fleury, John Armleder oder Liam Gillick schlagen mit ihren künstlerischen Positionen eine Brücke in die Gegenwart, deren zeitgenössische Entwicklungen von junger Kunst ergänzt werden.

Museen für Gegenwartskunst

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042114 © Webmuseen