Museum

Sandelsches Museum

Kirchberg an der Jagst: Möbel und Objekte des Schriftstellers G. Harro Schaeff-Scheefen und seiner Ehefrau, Waffen und Trophäen aus Kamerun des Freiherrn Kurt von Crailsheim. Nachlässe von Kirchberger Künstlern.

Das Museum entstand durch das Vermächtnis des Kriegsgerichtsrats Theodor Sandel (1861-1927). Seither kamen weitere Stiftungen hinzu: Möbel und Objekte des Schriftstellers G. Harro Schaeff-Scheefen und seiner Ehefrau, Waffen und Trophäen aus Kamerun des Freiherrn Kurt von Crailsheim. Zuletzt bereicherten umfangreiche Stiftungen und Nachlässe von Kirchberger Künstlern das Museum. Auf drei Stockwerken bietet das 2002/03 grundlegend renovierte Museum ein weites Spektrum von der Erdgeschichte bis zum 20. Jahrhundert.

Sandelsches Museum ist bei:
POI

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #102716 © Webmuseen