Version
8.3.2023
Danhauser, Wein Weib Gesang zu „Schau! Die Sammlung Belvedere”, AT-1030 Wien
Josef Danhauser, Wein, Weib und Gesang, 1839
Foto: Belvedere, Wien

Ausstellung 29.03.23 bis 23.03.25

Schau! Die Sammlung Belvedere

von Cranach bis EXPORT

Oberes Belvedere

Prinz Eugen-Straße 27
AT-1030 Wien
01-79557-134
info@belvedere.at
Ganzjährig:
tägl. 9-18 Uhr

Frueauf, Messerschmidt, Waldmüller, Funke, Klimt, Prinner, Lassnig: die neue Sammlungspräsentation im Oberen Belvedere betrachtet Kunst aus Sicht der Kunstschaffenden. Anhand ihrer (Selbst-)Porträts werden Arbeitsweisen und Produktionsbedingungen der jeweiligen Epoche erklärt. Beeinflusst durch das politische und soziale Umfeld, Migration und andere Umbrüche prägten Künstler ihre Zeit – und spiegelten sie wider.

Für das Jahr 2023 gestaltet das Belvedere Schritt für Schritt seine Schausammlung um: passend zum „Goldenen Frühling”, Motto des 300-Jahr-Jubiläums des Belvedere, erstrahlt sie im März in neuem Licht.

Im Fokus steht dabei die Frage nach dem Verhältnis von Künstlern und ihrer Zeit: Wie agierten sie im jeweiligen „Betriebssystem” Kunst? Wie reagierten sie auf Umbrüche und Krisen? Wie liefen künstlerische Werkprozesse ab? Und wie international war Kunst in den verschiedenen Zeiten ausgerichtet?

Ein chronologischer Rundgang führt durch 800 Jahre künstlerischer Produktion, vom Mittelalter bis in die 1970er-Jahre. Im Zentrum der Erzählung stehen rund zehn Künstlerporträts, anhand derer die jeweiligen Produktionsbedingungen und Veränderungen einer Epoche verdeutlicht werden. Farbleitsysteme, Medienstationen und grafisches Zusatzmaterial wie Landkarten, Statistiken, Dokumente und Fotografien eröffnen einen neuen Zugang zur weltbekannten Sammlung des Belvedere.

POI

Ausstellungsort

Oberes Belve­dere

Be­deu­tend­ste Samm­lung öster­rei­chi­scher Kunst des 19. und 20. Jahr­hun­derts im inter­natio­nalen Kon­text: Klimt, Schiele, Amer­ling u.v.m.

Haupthaus, Wien

Öster­reichi­sche Galerie Belve­dere

Barockes Ensemble aus zwei Schloßbauten mit verbindender Gartenanlage.

Im gleichen Haus

Garten Belve­dere

Eine der be­deu­tend­sten baro­cken Garten­anlagen Euro­pas in fran­zö­si­schem Stil, erbaut ab 1697 im Auftrag Prinz Eugens. Symmetrische Blumenparterres, Wasserbassins, Absätze und Treppen, beschnittene Hecken und mehr.

Im gleichen Haus

Ba­rock­museum

Im gleichen Haus

Alpen­garten im Schloß­park

Historische Alpenpflanzensammlung der Bundesgärten. Rhododendronblüte (ab April), Bonsai-Sammlung mit über 100 japanischen Bonsai.

Bis 8.9.2024, Wien

Broncia Koller-Pinell

Das Belve­dere widmet der Malerin eine Schau mit mehr als 80 Werken, die auch erstmals ihr kultu­relles Netz­werk be­leuchtet.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101072 © Webmuseen Verlag