Schauplatz, Aachen

Krö­nungs­saal des Aa­che­ner Rat­hau­ses

Monu­men­taler Saal. Ori­ginal­ge­treue Nach­bil­dun­gen der Reichs­klein­odien, da­runter die Reichs­krone, das Schwert und das Evan­geliar der mittel­alter­lichen Herr­scher.

Schauplatz, Kronach

Festung Rosen­berg

Fe­stung, die seit ihren An­fän­gen (erwähnt 1249) als nörd­liche Ba­stion des Hoch­stifts Bam­berg diente. Heute eine fast qua­dra­tische Kern­burg mit einem west­lichen Flügel, dem Zeug­haus­bau. Ge­führte Rund­gänge (Außen­be­sichti­gung).

Schauplatz, Leipzig

Völ­kersch­lacht­denk­mal

Größter Denkmalsbau Europas. Militaria, Gemälde, Grafik, Kunsthandwerk, Autographen, Numismatik.

Schauplatz, Weimar

Park­höhle

Stollen­system aus der Goethe­zeit mit Unter­tage­museum: berg­männi­sche Ent­ste­hung vor 200 Jahren, geo­logi­sche Situa­tion (Eis­zeit, Fossilien, Tra­vertin), im zwei­ten Welt­krieg Bunker. Fos­si­lien aus Goethes Samm­lung.

Schauplatz, Remagen

Frie­dens­mu­seum

Ge­schich­te der Brücke und ihrer Erobe­rung. Liste der Kriege und der Kriegs­toten, Frie­dens­nobel­preis­träger.

Schauplatz, Berlin

Haus der Wann­see-Kon­ferenz

Wann­see-Kon­fe­renz vom 20. Januar 1942, be­tei­lig­ten Ämter und Per­so­nen.

Schauplatz, Hamburg

Mahn­mal St. Nikolai

Er­inne­rungs­ort für die Opfer von Krieg und Gewalt­herr­schaft der Jahre 1933-1945. Ur­sachen und Folgen des Luft­kriegs in Eu­ro­pa. Aus­sichts­turm.

Schauplatz, Schweinfurt

Deut­sches Bunker­museum

Atom­bomben­siche­rer Hoch­bunker A8 (im Volks­mund Fichtel-und-Sachs-Bunker) in Schwein­furt Obern­dorf, der im 2. Welt­krieg 1.100 Men­schen Schutz bot. Größte Aus­stel­lung zum Luft­schutz und Zivil­schutz in einem Bunker in Deutsch­land. Erlebnis­führung von ca. 90 Minuten Dauer.

Schauplatz, Mellrichstadt

Doku­men­tations­zentrum

Ehe­ma­li­ges Stabs­ge­bäude der Ka­serne im Ori­gi­nal­zu­stand. Ehe­ma­li­ger Luft­schutz- und Füh­rungs­bunker, Mann­schafts­stuben, Kom­man­deur­zimmer, Modell der Kaserne, Uni­formen, Hand­feuer­waffen und schwere Waffen.

Schauplatz, Eisenach

Ge­denkstät­te Gol­de­ner Lö­we

August Bebel (1840-1913) und der Eisenacher Kongreß von 1869.

Schauplatz, Berlin

Kai­ser-Wil­helm-Gedächt­nis­kir­che

Turm­ruine und Mahn­mal gegen den Krieg. Gegen­stände und Foto­grafie aus der Ge­schich­te der Kirche. Er­hal­te­ne Mosa­iken und Reliefs.

Schauplatz, Kiel

Flan­dern­bun­ker

Schutz­bau aus der Zeit des Zwei­ten Welt­kriegs. Kom­pak­ter, trut­ziger grauer Beton­würfel mit einer enormen Wand­stärke von über 2 Metern.

Schauplatz, Weinsberg

Wei­ber­treu-Mu­seum

Schauplatz, Bad Kösen

Mu­se­um Hassen­hau­sen

Die „Schlacht bei Jena und Auer­stedt” am 14. Okto­ber 1806 und deren histo­rische Ver­ortung. Herzog Carl Wil­helm Ferdi­nand von Braun­schweig.

Schauplatz, Nürnberg

Histo­rische Felsen­gänge

Stollen und Ge|wölbe im Sand|stein-Unter|grund der nörd|lichen Nürn|berger Altstadt.

Schauplatz, Hamburg

Bun­ker­mu­seum

Schauplatz, Wiltingen

West­wall­museum Wil­tin­gen

Zwei West­wall­bunker, re­stau­riert und origi­nal­getreu mit Lüftern, Telefon, Betten, Klapp­tischen, Leuchten und weiteren „Wehr­machts-Acces­soires“ ein­ge­richtet.

Schauplatz, Merzig

B-Werk Bes­se­rin­gen

Wehr­tech­nisch be­mer­kens­werte Bunker­anlage, von der an der Ober­fläche ledig­lich die Panzer­kuppeln und der Ein­gangs­bereich wahr­nehm­bar sind.

Schauplatz, Pulheim

Ge­denk­stätte Brau­weiler

Ge­scheh­nisse der Jahre 1933 bis 1945 in der ehe­ma­ligen Arbeit­sanstalt Brau­weiler. Im Keller­ge­schoss zwei Arrest­zellen weit­gehend im Nach­kriegs­zustand.

Schauplatz, Bozen

BZ ’18-’45

Ge­schichte des Bozner Sieges­denk­mals, errichtet vom faschi­sti­schen Regime in den Jahren 1926-1928. Italie­ni­scher Faschis­mus, natio­nal­sozia­li­sti­sche Be­set­zung. Die städte­bau­lichen Um­ge­stal­tungen Bozens seit den späten 1920er-Jahren.

Schauplatz, Schloß Holte-Stukenbrock

Dokumen­tations­stätte Stalag 326

Kriegs­ge­fan­ge­nen­ager, ein­ge­richtet im Mai 1941, für ca. 300.000 sowje­tische Kriegs­ge­fan­gene. Dauer­aus­stel­lung im ehe­ma­ligen Arrest­ge­bäude. Fotos eines Lager­arztes.

Schauplatz, Forst

Archiv ver­schwun­dener Orte

Ge­schich­te jener 136 Lau­sitzer Orte und ihrer Be­woh­ner, die seit 1924 ganz oder teil­weise dem Tage­bau wei­chen mussten. Begeh­bare Land­karte, Film­clips und Zeit­zeugen­be­richte, ins­be­son­dere zur Be­troffen­heit der sorbi­schen Minder­heit.

Schauplatz, Hagen (Westfalen)

Bunker-Museum

Bis ins Detail wie 1940 re­kon­stru­ierte und ein­ge­rich­tete Bunker­räume. Leben der Schutz­suchen­den von damals. Klein­kinder-Gas­schutz­jäckchen, Bunker­telefon, Granat- und Bomben­splitter, eine Original-Flieger­bombe und eine V2-Raketen­spitze.

Schauplatz, Berlin

Ber­liner Unter­welten-Museum

Schauplatz, Berlin

Gedenk­stätte Berlin-Hohen­schön­hausen

Gedenk­stätte auf dem Ge­lände der frühe­ren zen­tralen Unter­suchungs-Haft­anstalt des Mini­steri­ums für Staats­sicher­heit (Stasi) der ehe­mali­gen DDR.

Schauplatz, Sorge

Frei­land-Grenz­mu­seum Sorge

Ge­schichts­pfad mit Resten der Grenz­zäune I und II, Grenz­säule, B-Turm, Ge­wässer­sperre und Erd­bunker. Im ehe­maligen Bahn­hofs­gebäude Modell einer Grenz­anlage und Stücke aus dem Alltag der Grenz­truppen der DDR.

Schauplatz, Hendungen

Deutsch-deutsches Frei­land­museum

Im Orig­inal­zu­stand er­hal­tene Kon­troll- und Infor­mations­anlagen. Auf baye­ri­schem Gebiet der Wasser- und Aus­sichts­turm, auf thü­rin­gi­scher Seite die kom­plette Grenz­staffe­lung.

Schauplatz, Plauen

Luft­schutz­museum Meyer­hof

Alter Bier­keller, der 1940 in das System der Luft­schutz­keller der Stadt ein­be­zogen wurde. Expo­nate aus Kriegs­zeiten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
# © Webmuseen Verlag