Version
19.9.2017
 zu „Scherenschnitte (Museum)”, DE-97199 Ochsenfurt
 zu „Scherenschnitte (Museum)”, DE-97199 Ochsenfurt

Museum

Scherenschnitte

Brückenstraße 1
DE-97199 Ochsenfurt
Ganzjährig:
Mo, Fr 10-18 Uhr
Di-Do 13-18 Uhr

Die 1907 geborene Münchnerin Irmingard von Freyberg fand in Mainfranken eine neue Wahlheimat. In Sommerhausen und Ochsenfurt entstanden zahlreiche Kunstwerke. Da ihr das malerische Turmzimmer des Ochsenfurt Archivs ab 1982 für einige Jahre als „Atelier auf Lebenszeit” diente, war es ein Wusch der Künstlerin, ein Teil ihres Werkes der Stadt zu schenken.

POI

Im gleichen Haus

Knittel-Foto­aus­stel­lung

Museum, Ochsenfurt

Heimat­museum

Museum, Ochsenfurt

Trachten­museum

Museum, Ochsenfurt

Feuer­wehr­museum

Museum, Marktbreit

Museum im Maler­winkel­haus

Museum, Ochsenfurt

Kar­täuser­museum Tückel­hausen

Doku­men­ta­tion zur Ge­schich­te und Spiri­tu­ali­tät des Or­dens und zum Leben der Mönche. Ein­füh­rung in Ge­schich­te und Spiri­tua­li­tät, re­kon­stru­ierte Zelle. In den Ober­ge­schos­sen Werke frän­ki­scher Künstler.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099868 © Webmuseen Verlag