Version
30.3.2020
Cecilienhof zu „Schloß Cecilienhof (Schloss)”, DE-14469 Potsdam
Cecilienhof, Prinzengarten

Schloss

Schloß Cecilienhof

Historische Stätte der Potsdamer Konferenz

Im Neuen Garten 11
DE-14469 Potsdam
0331-9694-244,245
info@spsg.de
April bis Okt:
Di-So 10-17.30 Uhr
Nov bis März:
Di-So 10-16.30 Uhr

Das von 1913 bis 1917 nach Plänen von Paul Schultze-Naumburg (1869-1949) im englischen Landhausstil errichtete Schloss Cecilienhof ist der letzte Schlossbau der Hohenzollern. Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) ließ die Residenz für seinen ältesten Sohn, Kronprinz Wilhelm (1882-1951), errichten. Bis 1945 war es Wohnsitz des letzten deutschen Kronprinzenpaares Wilhelm und Cecilie von Preußen (1886-1954).

Die private Wohnung des Paares im Obergeschoss des Schlosses vermittelt nach erfolgter Wiederherstellung heute einen Eindruck von der gehobenen Wohnkultur des frühen 20. Jahrhunderts. Auch ein als Schiffskabine entworfenes Kabinett der Kronprinzessin ist original erhalten.

Im Erdgeschoss können der historische Konferenzsaal der Potsdamer Konferenz sowie die Arbeitsräume der amerikanischen, britischen und sowjetischen Delegation besichtigt werden.

Darin dargestellt sind Vorgeschichte, Verlauf, Ergebnisse und historische Bedeutung der Konferenz vom 17. Juli bis 2. August 1945.

POI

Museum, Potsdam

Gedenk- und Be­geg­nungs­stätte

Unter­such­ungs­ge­fäng­nis der sowje­ti­schen mili­tä­ri­schen Spio­nage­ab­wehr. Haft­zellen mit ori­gi­na­len Holz­prit­schen, Karzer, zu­ge­mauer­te Durc­hgänge und Fenster, massi­ve Ver­gitte­run­gen und Sicht­blen­den, Reste der Sperr­an­lagen, Funda­mente der Frei­gang­zellen.

Schloss, Potsdam

Bel­ve­de­re auf dem Pfingst­berg

Einer der schön­sten Pracht­bau­ten des 19. Jahr­hun­derts

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Gewächshaus, Potsdam

Bio­sphäre Pots­dam

Dschun­gel­land­schaft mit 20.000 Pflanzen und vielen exo­ti­schen Tieren. Wasser­fall, Schmetter­lings­haus und Aqua­sphäre.

Museum, Potsdam

Museum Ale­xan­drowka

Kolo­nie Ale­xan­drow­ka, ge­schicht­liche Hinter­gründe, die zur Ent­ste­hung der Kolonie führten.

Museum, Potsdam

museum FLUXUS+

Werke aus Privat­samm­lun­gen: Korre­spon­den­zen, Fotos, Bücher, Kata­loge, Zeit­schriften, Filme, Videos, Aktions­relikte, Multiple, Objekte, Installa­ti­onen und Kuns­werke. Arbeiten des Künstlers Wolf Vostell. Werke von Künst­lern der Fluxus-Bewe­gung

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#9170 © Webmuseen Verlag