Version
26.9.2018
Schloss Schönbusch zu „Schloss und Park Schönbusch (Schloss)”, DE-63741 Aschaffenburg
Schloss Schönbusch, Aschaffenburg
© Bayerische Schlösserverwaltung
Speisesaal zu „Schloss und Park Schönbusch (Schloss)”, DE-63741 Aschaffenburg
Speisesaal im Park Schönbusch, Aschaffenburg
Foto: Foto Alfen © Bayerische Schlösserverwaltung
Park Schönbusch zu „Schloss und Park Schönbusch (Schloss)”, DE-63741 Aschaffenburg
Park Schönbusch, Aschaffenburg
© Bayerische Schlösserverwaltung

Schloss

Schloss und Park Schönbusch

Kleine Schönbuschallee 1
DE-63741 Aschaffenburg
23. bis 31. März:
Di-So+Ft 10-16 Uhr
April bis 3. Okt:
Di-So+Ft 9-18 Uhr
4. Okt bis 22. März:
geschlossen

Ehemaliger Wildpark, den Friedrich Carl v. Erthal ab 1775 nach Ideen seines Ministers Wilhelm v. Sickingen als einen der ersten Gärten in Süddeutschland im neuen englischen Landschaftsstil anlegen ließ.

Die Bauwerke entwarf der Hofarchitekt Emanuel Joseph v. Herigoyen. Der um 1785 berufene Schwetzinger Hofgärtner Friedrich Ludwig v. Sckell, der bedeutendste Gartenkünstler der Goethezeit, verlieh dem Landschaftsgarten schließlich seine klassische Form. Verstreut im Park liegen: Rote Brücke, Philosophenhaus, Freundschaftstempel, Hirtenhäuser und Dörfchen, Speisesaal und Wirtschaftsgebäude sowie die künstlich aufgeschütteten "Berge" mit Aussichtsturm und Teufelsbrücke.

Klassizistisches Gartenschloss, das durch eine Blickachse mit dem Stadtschloss Johannisburg verbunden ist. Seine mit Mobiliar im Stil Louis-VI eingerichteten Schauräume bieten ein anschauliches Beispiel fürstlicher Wohnkultur am Ende des 18. Jahrhunderts.

Ausstellung „alles scheint Natur, so glücklich ist die Kunst versteckt” zur Entstehungsgeschichte des Landschaftsgartens, zur Parkgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert und zur Gartendenkmalpflege, dazu Modelle einer Gartenschaukel, eines Parkschiffs und des nicht mehr vorhandene Gartenkarussells.

POI

Haupthaus, München

Baye­rische Schlösser­ver­waltung

Eine der tradi­tions­reich­sten Verwal­tungen des Frei­staates Bayern und mit 45 Schlössern, Burgen und Resi­denzen sowie weiteren Bau­denk­mälern, Hofgärten, Schloss­parks, Garten­anlagen und Seen einer der größten staat­lichen Museums­träger in Deutsch­land.

Bis 18.8.2024, Aschaffenburg

Homo sapiens raus!

Bis 21.7.2024, Aschaffenburg

Das Kirchner Museum Davos

Beide Museen widmen sich der Kunst Ernst Ludwig Kirchners und seinem künst­le­ri­schen Umfeld. In der Aus­stellung finden sich zahl­reiche selten gezeigte Werke Kirchners, die alle Phasen seines Schaffens ab­decken.

Museum, Aschaffenburg

Pompe­janum

Re­kon­struk­tion eines römi­schen Hauses im Maß­stab 1:1. Origi­nale römi­sche Kunst­werke aus den Staat­li­chen Antiken­samm­lungen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2442 © Webmuseen Verlag