Version
21.4.2024
(modifiziert)
 zu „Schloss- und Spielkartenmuseum (Schloss)”, DE-04590 Altenburg

Schloss

Schloss- und Spielkartenmuseum

Ganzjährig:
Di-So+Ft 9.30-17 Uhr

Das Museum verkörpert als „Mehrspartenhaus” beinahe klassisch den Verbundtypus innerhalb eines größeren und regional verankerten Museums: es ist zum einen ein stadt- und kulturgeschichtliches Museum mit Schwerpunkt auf dem Kunsthandwerk. Zum anderen kann die Stadt auf eine Tradition der Spielkartenherstellung verweisen, die bis ins ausgehende Mittelalter zurückreicht: wurde in Altenburg das Skatspiel erdacht.

Zudem widerspiegeln Architektur, Inventar und Interieur die eigene Hausgeschichte als Wohn- und Residenzstätte eines Herzogshauses und, weiter zurückgegriffen, früheren zeitweisen Kurfürstensitz. Durch Wechsel von Haupt- und Nebenresidenz und eingebettet in Erbteilungen entstand nicht nur ein geschichtliches Charakte­ristikum, sondern auch eine profilierte materiell-ideelle Hinter­lassen­schaft.

In seinen Sonder­ausstellungen präsentiert das Museum regelmäßig Kunstprojekte verschiedener Couleur. So kommt es, dass es hier nicht nur Ausstellungen zu Geschichte und Kultur, sondern auch Expositionen mit über­regio­nalem künstle­rischen Anspruch gibt.

POI

Bis 10.11.2024, im Haus

Aus dem Dunkel der Vorzeit

Die Aus­stellung stellt spannende Fragen: was hatten die Schweizer Pfahl­bauer während der Steinzeit auf ihrem Speise­zettel? Oder: welcher mystische Aber­glaube rankt sich um die Herkunft gefundener Tontöpfe?

Museum, Altenburg

Lin­denau Museum

Zoo, Altenburg

In­sel­zoo

101 Tier­arten mit ca. 543 Tieren. Exo­ti­sche Fische, Schild­kröten, Echsen, Affen, Vögel, In­sek­ten, Erd­männ­chen. Strei­chel­ge­hege.

Gebäude, Altenburg

Histo­ri­scher Fri­seur­salon

Ein­rich­tung eines Damen- und Herren­salons wie in den 1920er Jahren üblich. Kämme, Scheren, Locken­wickler und Trocken­hauben. In der oberen Etage Schlaf­zimmer von 1926.

Bot. Garten, Altenburg

Bo­ta­ni­scher Gar­ten

Be­droh­te Pflan­zen, ins­be­son­dere sel­tene Gehölze, Farne und Sukku­lenten.

Museum, Altenburg

Brauerei­museum Alten­burg

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6013 © Webmuseen Verlag