Schloss

Schloss Unterwittelsbach

(„Sisi-Schloss”)

Aichach: Jagdschloss des Herzogs Max in Bayern. Hier hat die kleine „Sisi”, die spätere Kaiserin von Österreich, zeitweise ihre frühe Kindheit verbracht.

Das Wasserschloss im Aichacher Stadtteil Unterwittelsbach hat eine lange Vergangenheit. Viele Jahre war das Jagdschloss, das einst Herzog Max in Bayern gehörte, für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Sicherlich hätte das auch kaum jemanden gestört, wenn der „Zither-Maxl” nicht eine Tochter gehabt hätte, die im Jahre 1853 ins Rampenlicht der Geschichte trat: Elisabeth, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn, die schönste Frau ihrer Zeit.

Zu ihrer Kindheit haben sicherlich etliche unbeschwerte, stille Sommertage in diesem Wasserschlösschen gehört, das ihr Vater, Herzog Max in Bayern, liebevoll seine "Burg" nannte. Mit Reiten und Spielen hat die kleine „Sisi” ihre frühe Kindheit zeitweise in den Sommermonaten in Unterwittelsbach verbracht.

Schloss Unterwittelsbach ist bei:

Schlösser, Schloßmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #110923 © Webmuseen