Version
 zu „Schloss Wilflingen (Schloss)”, DE-88515 Langenenslingen

Schloss

Schloss Wilflingen

Stauffenbergstraße 12
DE-88515 Langenenslingen
Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Die Burganlage Wilflingen befindet sich seit 1450 im Besitz der Schenken von Stauffenberg und ist der älteste Familiensitz der ehemals reichsritterschaftlichen Familie. Der Konstanzer und Augsburger Fürstbischof Johann Franz Schenk von Stauffenberg ließ in den Jahren 1710-1740 das Schloss, die Kirche, die Gastwirtschaft Zum Löwen und den Eisighof erbauen.

Das Schloss wird von der Familie bewohnt und ist der Öffentlichkeit in eingeschränktem Maße zugänglich.

POI

Museum, Langenenslingen

Jünger-Haus Wilf­lingen

Barockbau aus dem Jahr 1728, in welchem der Schriftsteller Ernst Jünger nahezu 50 Jahre, bis zu seinem Tod im Februar 1998, lebte. Im Originalzustand belassenen Wohn- und Arbeitsräume des Schriftstellers samt Bibliothek und Käfersammlung, Raum zur Würdigu

Museum, Herbertingen-Hundersng.

Kelten­museum Heune­burg

Ergebnisse der Ausgrabungen an einem der bedeutendsten eisenzeitlichen Fundplätze Mitteleuropas. Archäologischer Wanderweg.

Museum, Sigmaringen

Fürst­lich Hohen­zollern­sche Samm­lungen

Museum, Herbertingen-Hundersng.

Frei­licht­museum Heune­burg

Archäo­lo­gi­scher Fund­platz mit mäch­ti­gen Wall­anla­gen und großen Grab­hügeln. Eine der wicht­ig­sten archäo­lo­gi­schen Stätten Mittel­euro­pas.

Museum, Bad Buchau

Feder­see­museum

Museum in­mitten einer fas­zi­nie­ren­den Moor­land­schaft, am Rande eines seit der Eiszeit ver­lan­den­den Ge­wäs­sers. Gut er­hal­tene Jagd­lager. Neues archäo­logi­sches Frei­gelände mit Haus­rekon­struk­tionen aus der Stein- und Bronze­zeit.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099125 © Webmuseen Verlag