Museum

Schnapsmuseum

Hochprozentige Zeitreise

Bad Kötzting: Schnapsherstellung vergangener Zeiten vom Einmaischen über das Brennen bis zum Abfüllen der Schnäpse. Kräuter und Pflanzen, deren heilende Wirkung beschrieben wird.

In ländlichen Gebieten war früher nicht der Genuss ausschlaggebend, Schnaps zu brennen. Es geschah vielmehr aus der Notwendigkeit heraus, das geerntete Obst zu verwerten. Das Destillieren war zudem Schwerstarbeit: Einmaischen, Brennen und Abfüllen erfolgte per Hand und mit einfachsten Hilfsmitteln.

Über 200 Originalstücke zeigen die aufwändige Produktion einer guten Flasche Schnaps von anno dazumal. Auch wird die heilende Wirkung der verwendeten Kräuter und Pflanzen erläutert.

Forstmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #102759 © Webmuseen