Museum

Sommerschloss Brunshausen

und Klosterkirche Brunshausen

Bad Gandersheim: Sommerschloss der Fürstäbtissin Elisabeth Ernestine Antonie. Eindrucksvolle Wandmalereien, umfangreiche Kunst- und Naturaliensammlungen. In der Klosterkirche kostbare Textilien.

Ägyptische Pyramiden, Isfahan, Rom: beeindruckende Bilder füllen die Wände im Sommerschloss Brunshausen. Es diente der Fürstäbtissin Elisabeth Ernestine Antonie von Sachsen-Meiningen nicht nur als Wohnung in der warmen Jahreszeit, hier waren auch ihre umfangreichen Kunst- und Naturaliensammlungen untergebracht.

Neben den eindrucksvollen Wandmalereien bieten herrschaftliche Gemälde und kostbare Bücher einen Eindruck der einstigen Ausstattung der Sommerresidenz. „Barocke Sammelleidenschaft" und fürstliches Selbstverständnis des 18. Jahrhunderts werden in der Ausstellung lebendig.

In der Klosterkirche kostbare Textilien vom frühen Mittelalter bis zur Barockzeit.

Sommerschloss Brunshausen ist bei:

Historische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #138820 © Webmuseen