Museum

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Spielzeugmuseum

im Niederrheinischen Freilichtmuseum

Grefrath: Spielzeug aus drei Jahrhunderten. Modelleisenbahnen von Fleischmann, Märklin und Rokal.

Die Spielzeugsammlung im Niederrheinischen Freilichtmuseum zeigt auf drei Etagen Spielzeug aus drei Jahrhunderten: Puppenstuben der Zeit um 1900, Porzellankopfpuppen, Dampfmaschinen, Baukästen und Blechspielzeug – besonders Typisches, Wertvolles oder Seltenes, aber auch Unbekanntes, Selbstgemachtes und Überraschendes. Dabei wird anhand der etwa 700 Ausstellungsstücke insbesondere geklärt, welche unterschiedlichen Arten von Spielen es gibt und was diese ausmacht.

Das Obergeschoss des Spielzeugmuseums gehört den Modelleisenbahnen, insbesondere der zentralen Anlage aus den 1950er Jahren. Täglich um 11:30 Uhr, 14:30 Uhr und um 15:30 Uhr drehen die Züge dort ihre Runden durch liebevoll gestaltete Landschaften und lassen nicht nur die Augen der kleinen, sondern auch der großen Kinder leuchten. Neben der großen Anlage der Firma Fleischmann (Spurgröße H0) zeigt das Museum auch Züge und Anlagen von Märklin und Rokal.

Der Verfasser hat das Museum am 5.1.2018 besucht.

Spielzeugmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104843 © Webmuseen