Version
5.1.2024
(modifiziert)
Horemans, Küchenmädchen zu „Staatsgalerie im Neuen Schloß (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Peter Jacob Horemans, Schlafendes Küchenmädchen, 1765
 zu „Staatsgalerie im Neuen Schloß (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Galerie der Staatsgalerie im Neuen Schloß
Foto: Sibylle Forster

Museum

Staatsgalerie im Neuen Schloß

Ludwigstraße 21
DE-95444 Bayreuth
0921-75969-0
info@pinakothek.de
April bis Sept:
tägl. 9-18 Uhr
Okt bis März:
Di-So 10-16 Uhr

Die Staatsgalerie im Neuen Schloss zu Bayreuth zeigt über achtzig Werke der niederländischen und deutschen Malerei vom ausgehenden 17. bis in das 18. Jahrhundert. Die Präsentation der prachtvoll gerahmten Gemälde in der einstigen, aufwendig restaurierten Bildergalerie des Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine von Bayreuth lässt die höfische Sammlungskultur der späten Barockzeit erlebbar werden. Besonderes Augenmerk gilt der Blüte der holländischen Malerei um 1700, des ausklingenden „Goldenen Zeitalters“. Darüber hinaus ist der deutschen Landschaftskunst des 18. Jahrhunderts ein Galerieraum gewidmet. Als besondere Attraktion erweist sich der dritte Schwerpunkt der Bayreuther Galerie: Die reizvollen Porträts, Genrebilder und Stillleben des als Hofmaler in München tätigen Flamen Peter Jakob Horemans (1700-1776).

POI

Im gleichen Haus

Das Bay­reuth der Mark­gräfin Wilhel­mine

Leben und Wirken der Wil­hel­mine von Bay­reuth, Über­blick über das Bay­reuth ihrer Zeit.

Im gleichen Haus

Neues Schloss und Hof­garten

Durch Mark­graf Fried­rich v. Bran­den­burg-Bay­reuth 1753 auf dem Ge­lände der ehe­mali­gen Renn- und Reit­bahn er­rich­te­tes Schloß mit baro­ckem Hof­garten (1789 zum Land­schafts­garten um­ge­staltet).

Museum, Bayreuth

Archäo­logi­sches Museum

Funde der Altsteinzeit, des Mesolithikums und der Frühlaténezeit: jungsteinzeitliche Steinäxte, Tongefäße aus der Hallstattzeit, keltischer Bronzeschmuck. Rekonstruktionen von Webstuhl, Steinbohrer und Schiebemühle. Jagdzimmer mit naturalistischen Stukkaturen.

Museum, Bayreuth

Urwelt-Museum Ober­franken

Sau­rier der Trias in Ober­fran­ken, Erd­ge­schich­te, Mine­ra­lien, be­geh­bares Gold­kristall­gitter, Bay­reuth vor 200 Millio­nen Jahren. Drachen­höhle, Dino­saurier­garten und Bären­höhle. „Zeit­maschi­ne” für span­nen­de Reisen in die Erd­ge­schichte.

Gebäude, Bayreuth

Mark­gräf­liches Opern­haus

Eines der schön­sten Barock­thea­ter Euro­pas und seit 2012 UNE­SCO-Welt­kultur­erbe. Über­wälti­gen­des Raum­erlebnis durch illu­sio­nisti­sche Effekte. Fürsten­loge.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#961013 © Webmuseen Verlag