Museum

Stadtmühle Sindringen

Forchtenberg: Stadtmühle mit voll funktionsfähigem Mahlwerk. Im Dachgeschoß Handwerk und Landwirtschaft, archäologische Funde, Utensilien der Feuerwehr, Urgroßmutters Küche, Tante-Emma-Laden und alte Apotheke. Komplette Schmiede.

In der Sindringer Stadtmühle wurde noch bis in die siebziger Jahre gemahlen. Die komplette Mühle wurde für eine publikumsfreundliche Präsentation restauriert. Besonders sehenswert ist das noch voll funktionsfähige Mahlwerk, die Mühleneinrichtung sowie die Wohnung des letzten Müllers der Stadt Forchtenberg.

Der große Raum unter dem Dach ist ausgefüllt mit Gerätschaften aus Handwerk und Landwirtschaft, mit archäologischen Funden und Versteinerungen und Utensilien der Feuerwehr und Vereine. Der Blick fällt in eine komplett eingerichtete Schusterwerkstatt, in Urgroßmutters Küche mit bemaltem Herd, in Tante Emmas Laden und in die alte Apotheke. Weiters wird den Lebenswegen der Herren von Sindringen nachgegangen. Es gibt eine vielbeachtete Ausstellung historischer Fotografien und die Originaltexte der Einsatzbefehle an die US-Piloten für die Angriffe auf Sindringen im April 1945.

Direkt gegenüber der Mühle kann noch eine komplette Schmiede besichtigt werden.

Stadtmühle Sindringen ist bei:
POI

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #141870 © Webmuseen