Museum

Stadtmuseum am Gänsturm

Weikersheim: Geschichte der kleinen Residenzstadt. Bürgerliche Wohnkultur vom Afang des 20. Jahrhunderts, städtisches Handwerk, Lapidarium. Ausblick über die Altstadt und ins Taubertal.

Der am Ende des zweiten Weltkrieges stark beschädigte Gänsturm, ein zur mittelalterlichen Stadtbefestigung gehörender Torturm, ist seit seiner Wiederherstellung Sitz des Weikersheimer Stadtmuseums, welches sich auch auf das sich anschließende, umfassend sanierte Haus Dunkel erstreckt.

Unter dem Motto „Gegenwart aus der Vergangenheit” gibt das Stadtmuseum Einblicke in die Geschichte der kleinen Residenzstadt. Möbel und Kunst vom Anfang des 20. Jahrhunderts zeugen von bürgerlicher Wohnkultur. Auch städtisches Handwerk wird dokumentiert. Der schöne Innenhof beherbergt ein Lapidarium.

Die „Zwiebel” des im 2. Weltkrieges durch Granaten halb zerstörten Turmes bietet einen wunderbaren Ausblick über die Altstadt bis hin zu den Weinbergen und ins Taubertal.

Der Verfasser hat das Museum am 16.11.2016 besucht.

Stadtmuseum am Gänsturm ist bei:

Stadt-/Kreismuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042136 © Webmuseen