Version
10.8.2017
 zu „Stadtmuseum Schladming (Museum)”, AT-8970 Schladming

Museum

Stadtmuseum Schladming

im Bruderladenhaus

Talbachgasse 110
AT-8970 Schladming
Juni,
Sept bis Okt:
Di, Do 9-12, 14-16 Uhr
Juli bis Aug:
Di, Do 9-12, 13-17 Uhr
Mi, Fr 9-12 Uhr

Das einzige weitgehend unverfälscht erhaltene Holzhaus des bairisch-salzburgisch-tirolischen Typus in Schladming war früher „Bruderlade”, also Knappenspital und Versorgungshaus für Witwen und Waisen verunglückter und verstorbener Knappen. Ein Schwerpunkt des Museums ist daher auch der reiche Bergbau in den Schladminger Tauern. Bereits seit der Keltenzeit wurden hier Silber-, Blei- und Kupfererze abgebaut. Typische Mineralien des Kristallingesteins in den Tauern und bergmännisches Arbeitsgerät - vom Steigerhammer bis zum Spurnagelhunt - geben Einblick in eine vergangene Welt.

Die Darstellung der Geschichte Schladmings spannt den Bogen von der Stadterhebung 1322 über Bauernkrieg, religiöse Spannungen von Reformation und Gegenreformation, Blüte und Niedergang des Bergbaus bis hin zum Wandel der Stadt in ein Tourismus- und Wintersportzentrum der jüngeren Vergangenheit.

Im Sommer gibt es im Freigelände einen bäuerlichen Hausgarten zu bewundern.

POI

Museum, Ramsau am Dachstein

Zeitroas

Tou­ri­sti­sche Ent­wick­lung des Ortes in den ver­gange­nen 1½ Jahr­hun­der­ten. Berg­bauern­leben und christ­licher Glaube seit der Refor­mation. Wild- und Vogel­prä­parate, Jagd­ge­schichte und Jagd­ge­pflogen­heiten.

Museum, Ramsau am Dachstein

Alpin­museum Austria­hütte

Höchst­ge­lege­nes Museum der Steier­mark. Erd­ge­schichte, Fels­ritz­bilder, Beginn des Alpinis­mus, Karto­gra­phie­rung, tech­ni­schen Er­schlie­ßung und alpines Rettungs­wesen. Detail­ge­naues Relief des Dach­stein­massivs.

Bis 3.11.2024, Bad Aussee

Wolfgang Gurlitt

Wolfgang Gurlitt und seine jüdische Partnerin Lilly Chri­stan­sen-Agoston waren während der Zeit des National­sozialis­mus in den Handel mit be­schlag­nahmter und ent­arteter Kunst involviert.

Bergwerk, Hallstatt

Salz­welten Hall­statt

Gräber­feld von Hall­statt. Fund­stelle des legen­dären „Man­nes im Salz”. Berg­manns­rut­schen, der mysti­sche Salz­see, Fahrt mit der Gruben­bahn.

Museum, Hallstatt

Welt­erbe­museum Hall­statt

Funde aus der älte­ren Eisen­zeit, einer Kultur­epoche, die nach diesem Ort be­nannt wurde: die Hall­statt­zeit. 7000 Jahre Ge­schichte von der Stein­zeit bis zur Gegen­wart.

Museum, Altenmarkt im Pongau

Hoamat­haus und Dechants­hof­tenne

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#8214 © Webmuseen Verlag