Version
6.6.2016
Außen zu „Städtische Galerie im Park (Museum)”, DE-41747 Viersen
Die Städtische Galerie im Park Viersen
© Stadt Viersen, Foto: Stefan Kaiser
Innen zu „Städtische Galerie im Park (Museum)”, DE-41747 Viersen
Die Galerieräume
@ Stadt Viersen, Foto: Stefan Kaiser

Museum

Städtische Galerie im Park

Rathauspark 1
DE-41747 Viersen
02162-101-160
galerie@viersen.de
Ganzjährig:
Di-Sa 15-18 Uhr
So 11-18 Uhr

Die in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts im Neorenaissance-Stil errichtete ehemalige Fabrikantenvilla im Stadtpark beherbergt die grafische Sammlung der Stadt mit über 700 Blättern vom Ende des 15. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Da eine Dauerausstellung von lichtempfindlichen Grafiken aus konservatorischen Gründen nicht möglich ist, zeigt die Städtische Galerie ausschließlich temporäre Ausstellungen aus den Beständen sowie zu modernen realistischen Strömungen und aus der regionalen bzw. rheinischen Kunstszene.

Ein weiterer thematischer Schwerpunkt ist die Kunst im öffentlichen Raum, in enger Anbindung an die rund um die Städtische Galerie befindliche Skulpturensammlung, mit Werken namhafter zeitgenössischer Bildhauer.

POI

Museum, Grefrath

Nieder­rheini­sches Frei­licht­museum

Histo­ri­sche Wohn-, Arbeits- und Hand­werks­kultur des Nieder­rheins. Drei typi­sche, original­getreu wieder­auf­ge­baute Hof­anlagen mit Wohn­häusern, Scheunen und Neben­gebäuden, Obst­wiesen, Gemüse- und Blumen­gärten und Back­haus.

Museum, Mönchengladbach

Museum Abtei­berg

Samm­lung und Aus­stel­lungs­akti­vi­täten der zeit­ge­nössi­schen Kunst: Werk­gruppen des Ex­pres­sio­nis­mus, Kon­struk­ti­vis­mus, Gruppe Zero, Op-Art, Mini­mal-Art, Nou­veau Rea­lis­me u.a.

Bis 1.9.2024, Düsseldorf

Young-Jae Lee

Die Sonder­schau im Hetjens vermittelt einen Einblick in das umfang­reiche Werk der gebür­tigen Süd­korea­nerin Young-Jae Lee. Darüber hinaus bietet die Aus­stellung einen histo­ri­schen Überblick zur Kera­mi­schen Werk­statt Marga­reten­höhe.

Museum, Mönchengladbach

Museum Schloß Rheydt

Einzige heute vollständig erhaltene Renaissance-Schlossanlage am Niederrhein. Stadt­ge­schicht­liche Ab­tei­lung mit dem Schwer­punkt Textil, indu­strie­ge­schicht­liche Ent­wick­lung, Kunst und Kultur der Renais­sance, des Manie­ris­mus und des Barock, ur- und früh­ge­schicht­liche sowie römi­sche Funde.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5713 © Webmuseen Verlag