Version
27.5.2024
(modifiziert)
 zu „Städtisches Museum Junkerhaus (Museum)”, DE-32657 Lemgo
Junkerhaus 1 zu „Städtisches Museum Junkerhaus (Museum)”, DE-32657 Lemgo
Junkerhaus 2 zu „Städtisches Museum Junkerhaus (Museum)”, DE-32657 Lemgo
Stele zu „Städtisches Museum Junkerhaus (Museum)”, DE-32657 Lemgo

Museum

Städtisches Museum Junkerhaus

Hamelner Straße 36
DE-32657 Lemgo
05261-667695
museen@lemgo.de
April bis Okt:
Di-So 10-17 Uhr
Nov bis März:
Fr-So 11-15 Uhr

Der zweigeschossige Fachwerkbau mit Backsteinsockel und quadratischem Grundriss, Wohnhaus von Karl Junker in den Jahren 1850 bis 1912, erhält sein ungewöhnliches Aussehen durch die reich geschnitzte Bauornamentik. Im Inneren sind fast alle Wände und Decken mit Holz verkleidet. Verschiedene Räume und das Treppenhaus des Künstlerhauses weisen Wand- und Deckengemälde auf.

POI

Museum, Lemgo

Weser­renais­sance-Museum Schloss Brake

Kunst- und Kultur­ge­schich­te des 16. und 17. Jahr­hun­derts, Neo­renais­sance in Nord- und Nord­west­deutsch­land und da­rü­ber hinaus. Werke von Cornelis van Haarlem, Hans Rotten­hammer oder Albrecht Dürer. Alchemielabor.

Museum, Lemgo

Hexen­bürger­meister­haus

Stadt­ge­schich­te, Kultur­ge­schichte: Münzprägung, Hanse, Kloster St. Marien, Reformation, Lemgo als Verlagszentrum der Aufklärung in Westfalen, Keramikproduktion, Meerschaumpfeifen-Fabrikation, Holzindustrie und Wagenbau.

Museum, Lemgo

Städti­sche Galerie Eichen­müller­haus

Spät­baro­ckes bürger­liches Palais mit der stren­gen Axial­sym­me­trie in der Ansicht. Jähr­lich acht bis neun Aus­stel­lun­gen der Genres Malerei, Grafik, Bild­hauerei, Instal­la­tion, Foto­grafie, Video und Per­for­mance.

Mühle, Lemgo

Öl­mühle Schloss Brake

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2268 © Webmuseen Verlag