Ausstellung 01.08. bis 24.10.21

Luftmuseum

Stefan Stock. Motion of the Air

In der gotischen Hauskapelle

Amberg, Luftmuseum: Jenseits ihres Funktionierens für zuhause oder den ursprünglichen Nutzungszweck wird den Objekten der alltägliche Gebrauchszweck entzogen, sie existieren rein ästhetisch. Bis 24.10.21

Stefan Stock ist studierter Chemiker und gelernter Augenoptiker. Bereits seit 1998 begann er mit diesem Hintergrund, in der heimischen Werkstatt aus Fundstücken an industriellen Apparaturen erinnernde Objekte und Lampen zu schaffen. Fündig wird er auf Schrottplätzen, bei Altwarenhändlern oder auf dem Recyclinghof.

Die Fundstücke werden dann in der Künstlerwerkstatt in ihre Einzelteile zerlegt und zu neuen Objekten, die in ihrer Funktion nichts mehr mit ihrer Ausgangsbestimmung gemein haben, zusammengefügt. Die Re-Kombination folgt dabei meist keinem konkreten Plan oder Entwurf, meist entwickeln sich die Dinge nach und nach.

Jenseits ihres Funktionierens für zuhause oder den ursprünglichen Nutzungszweck wird den Objekten der alltägliche Gebrauchszweck entzogen, sie existieren rein ästhetisch. Und nicht nur das: Stefan Stocks Werke blinken und erklingen auch bei Berührung. Kunst, die reagiert!

Luftmuseum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049402 © Webmuseen