Version
12.4.2024
(modifiziert)
 zu „Stiftung Europäischer Skulpturenpark (Park)”, DE-34439 Willebadessen
Die Skulptur „Zweiklang” von Hans Huschka
© LWL / W. Neuling

Park

Stiftung Europäischer Skulpturenpark

Klosterhof 2
DE-34439 Willebadessen
05646-942088
Ganzjährig:
frei zugänglich

Das mehr als 850 Jahre alte Konvents- und Abteigebäude des ehemaligen Benediktinerinnenklosters und späteren Adelssitzes und die weitläufige umgebende Parkanlage sind Sitz und Ausstellungsrahmen für den 1978 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten gestarteten „Europäischen Skulpturenpark”.

Mit Kirche und Wirtschaftsgebäuden entspricht die Klosteranlage dem benediktinischen Idealplan. Sie gehört zu der 41 Klöster umfassenden „Klosterregion Paderborn- Höxter” sowie zu den „Kleinen Paradiesen” der Gartenlandschaft OWL. Ein fester Bestandteil von ca. 25 Plastiken ist im Park zu besichtigen.

POI

Bis 5.1.2025, Paderborn

Wellen. Tauch ein!

Museum, Bad Driburg

Glas­muse­um im Heinz-Koch-Haus

Ge­schich­te der Glas­stadt Bad Dri­burg. Werk­bank der Glas­macher.

Museum, Lichtenau (Westfalen)

LWL-Landes­museum Kloster Dal­heim

Ehemaliges, 1803 säkularisiertes Kloster der Augustiner-Chorherren. Geschichte und Vielfältigkeit der klösterlichen Kultur. Historische Räume wie z.B. Schlaf- und Speisesaal, Schreib- und Wärmestube oder Vorratskeller.

Bis 31.10.2024, Detmold

Making-Of

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5884 © Webmuseen Verlag