Museum

Swarovski Kristallwelten

Wattens bei Innsbruck: Von André Heller geschaffene, erlebnisorientierte Wunderkammer direkt am Werk. Kristall in all seinen Spielarten, umfangreichste Sammlung von Swarovski Kristallobjekten. Kristallwolke, Spielturm und Spielplatz mit Labyrinth.

Die von André Heller geschaffene, erlebnisorientierte Wunderkammer direkt am Swarovski-Werk zeigt Kristall in all seinen Spielarten, umfangreichste Sammlung von Swarovski Kristallobjekten.

Jim Whitings „Mechanical Theatre” verbindet Mensch und Technik, das Bizarre und das Ästhetische in einer skurrilen Fashionshow. Die Kuppel des Kristalldoms besteht aus 595 Spiegeln, die eine besondere Tiefenwirkung entstehen lassen und dem Besucher das Gefühl vermitteln, im Inneren eines Kristalls zu stehen. Wo immer der Besucher in der Eisgasse des Tiroler Künstlers Oliver Irschitz den Fuß auf den Boden setzt, entstehen kristalline Spuren, die genau den Weg nachzeichnen. In der Studio Job Wunderkammer dreht sich alles um die ganzheitliche Raumerfahrung. Vier architektonische Wahrzeichen, das Taj Mahal, die Cheops-Pyramide, das Empire State Building und das Lenin-Mausoleum, in noch nie da gewesenen kristallinen Dimensionen offenbaren in ihrem Inneren hintersinnige, humoristische Videos der Blue Noses. Und im poetischen „Kristallwald“ des italienischen Malers und Videokünstlers Fabrizio Plessi verbinden sich Holz und Videotechnologie.

In der weitläufige Parklandschaft mit einmaligen Kunstinstallationen fasziniert die funkelnde Kristallwolke, Spielturm und Spielplatz mit Labyrinth bieten Spaß und Spannung für Kinder.

Swarovski Kristallwelten ist bei:
POI

Museen für Gegenwartskunst

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #100885 © Webmuseen