Ausstellung 03.06. bis 11.09.22

kunsthaus kaufbeuren

Terra Infirma

Kaufbeuren, kunsthaus kaufbeuren: Die Ausstellung zeigt Arbeiten dreier Künstlerinnen, die sich mit den Folgen des Klimawandels in den entlegensten Gegenden dieser Welt beschäftigen. Bis 11.9.22

Die Ausstellung zeigt Arbeiten dreier Künstlerinnen, die sich mit den Folgen des Klimawandels in den entlegensten Gegenden dieser Welt beschäftigen.

Während Nathalie Grenzhaeuser in ihren Werken die Beziehung zwischen Architektur und Topographie betrachtet, beschäftigt sich Magdalena Jetelová in den Werkzyklen Atlantic Wall und Iceland Project mit dem Thema der Grenze im geografischen und kulturellen Kontext. Die poetischen Werke von Clare Langan erzählen von einer Welt im Fluss, sie offenbaren die Schönheit und die Tragik von Veränderungsprozessen wie sie sich in Landschaften oder in menschlichen Beziehungen ereignen.

kunsthaus kaufbeuren ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051445 © Webmuseen