Ausstellung 21.05. bis 01.08.21

Jüdisches Museum Berlin

The violence we have witnessed

carries a weight on our hearts

Berlin, Jüdisches Museum Berlin: In ihrer multi­medialen Arbeit unter­sucht die Künstlerin Talya Feldman die Kontinuitäten rechten Terrors in Deutschland von den 1980er Jahren bis heute. Hören und Zuhören sind wesent­liche Aspekte der Installation. Bis 1.8.21

In ihrer multi­medialen Arbeit unter­sucht die Künstlerin Talya Feldman die Kontinuitäten rechten Terrors in Deutschland von den 1980er Jahren bis heute. Hören und Zuhören sind wesent­liche Aspekte der Installation, die sich von der politischen Instrumen­talisierung von Trauer und Erinnerung abgrenzt.

Feldmans Arbeit präsentiert u.a. Sprach­aufnahmen von Über­lebenden rechter, rassistischer und anti­semitischer Gewalt, von Familien der Terror­opfer und Initiativen, die gegen rechten Terror kämpfen. In ihrer Arbeit öffnet die Künstlerin ein Panorama pluralistischen Erinnerns und macht die Vielfalt von Erinnerung und Zeugen­schaft erfahrbar.

Jüdisches Museum Berlin ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049716 © Webmuseen